Sorghofer feiern rund um 34-Meter-Baum - Vanessa Milde und Stefan Wölker gekürt
Zum 75. Geburtstag die 66. Kirwa

Das Oberkirwapaar 2013 heißt Vanessa Milde und Stefan Wölker.

In Sorghof wurde vier Tage lang gefeiert: Zum einen wurde der Ort 75 Jahre alt, zum anderen hieß es zum 66. Mal Sorghofer Kirwa, mit allem was dazu gehört wie Paare, Baum und Austanzen. Zugleich war dem Oberkirwaburschen Werner Stubenvoll zum 40. Mal das Kommando zum Baumaufstellen überlassen.

So hieß es zunächst für die Burschen einen Baum zu schlagen und in den Ort zu transportieren. Die geschmückte und 34 Meter lange Fichte wurde mit Goisn und Muskelkraft in die Senkrechte gebracht. Im Festzelt hieß es am Abend "Golden Oldies Abend", passend zur 75-Jahr-Feier, ein musikalischer Rückblick an die "gute alte Musikzeit". Die Band Hula Hoop und die Rock'n'Roll- Tanzgruppe "Quick Feet" passten da bestens dazu.

Am Sonntagnachmittag waren die zehn Kirwapaare rund um den Baum an der Reihe. Einstudiert von Peter Fink, waren Bunte Polka, Reinländer, as Feiahäusl und der Waldegger zu sehen. Inzwischen hatte der Oberkirwabursch ein Fass Bier angezapft und Kücheln an die Zuschauer verteilt. Musikalisch wurden die Tänzer von Andreas Rom und Bernhard Luber unterstützt. Den Abschluss bildete das Austanzen des Oberkirwapaares. Dieses heißt Vanessa Milde und Stefan Wölker.

Im Anschluss ging das Treiben mit den "Versumpften" weiter. Einen Kirwabären gab es heuer nicht. Aber die Musiker haben festgestellt, dass die Sorghofer Kirwaleit die einzigen sind, die einen "Kirwagockl" haben.

Der Ausklang am Montag begann mit dem Tag der Betriebe, Banken und Behörden, am Abend mit "Mir drei und du" im Festzelt. Abschließend wurden der Baum und weitere Preise verlost.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.