Spielvergnügen mit der Wasserwacht im Freibad Altglashütte
Rutschen in Rekordzeit

Am Ende gab es für alle Kinder Urkunden. Die Besten der Jahrgänge wurden gesondert gewertet. Bild: hfz

Zur ersten Veranstaltung im Ferienprogramm der Stadt Bärnau hatte die Wasserwacht-Ortsgruppe Hohenthan ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Im Freibad Altglashütte ging es rund.

Bei den 26 Teilnehmern aus dem Gemeindegebiet kam keine Langeweile auf. Gestartet wurde mit einem Minigolfturnier. Für so manchen Anfänger war der Parcours über 15 Bahnen etwas schwierig. Oftmals reichte die vorgegebene Schlagzahl mit sieben Versuchen nicht aus, den Ball einzulochen. Aber alleine das Minigolfturnier war ja nicht entscheidend. Beim Korbballwerfen war Zielgenauigkeit gefragt. Auch der Zufallstennisball verfehlte oft die Höchstpunktzahl. Das Glücksrad erschien sehr einfach, hatte jedoch auch seine Tücken und die höchsten erreichbaren Punkte blieben ein Wunsch. Das Alter der Teilnehmer spielte bei diesen Spielen kaum eine Rolle, etwas Glück musste man haben.

Natürlich verlangten die Tauchspiele im Wasser etwas Erfahrung. Erstaunlich viele Teilnehmer schafften es, sechs Tauchringe zu surchschwimmen. Ein 50 Meter langes Seil musste so schnell wie möglich auf einer Rolle aufgewickelt werden. Zum Abschluss ging es nochmals ins Wasser. Die 28 Meter lange Rutsche bot sich dafür an. Die Rutschzeit war entscheidend, um weitere Punkte zu sammeln. Die schnellste Zeit wurde mit 5,5 Sekunden gestoppt. Der Durchschnitt lag bei 8 Sekunden.

Nun war das Auswertungspersonal gefragt, denn es mussten alle Ergebnisse an den Stationen addiert werden. Die Sieger der Jahrgänge wurden einzeln ausgezeichnet: 2000 Milena Wegener; 2002 Florian Zintl; 2003 Jana Schöner; 2004 Markus Schedl; 2005 Katharina Beinrucker; 2006 Magdalena Zintl; 2007 Leonie Gradl.

Stadtrat und Wasserwacht-Vorsitzender Engelbert Träger bedankte sich bei allen Helfern des Vereins und der Stadtverwaltung für die Aufsicht und Organisation. Die Kinder hätten sich vorbildlich beteiligt, wünschte er noch eine erholsame Ferienzeit.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.