13.04.2013 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Straße zu nass: Ferrari jetzt nur noch Schrott

von Agentur DPAProfil

Auf einer Überführungsfahrt von Italien nach Hamburg hat ein Autohändler einen 150 000 Euro teuren Ferrari geschrottet.

Der Mann kam am Freitag auf der Autobahn 7 in Unterfranken bei Elfershausen (Landkreis Bad Kissingen) auf regennasser Fahrbahn bei Tempo 130 von der Straße ab, raste über eine Wiese sowie eine drei Meter hohe Böschung und hob ab. Der italienische Sportwagen blieb schließlich im Dickicht hängen. Der 26 Jahre alte Fahrer konnte nach Angaben der Polizei unverletzt aus dem Wrack aussteigen, der 510 PS starke Flitzer war allerdings nur noch ein Fall für den Schrotthändler.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp