25.04.2013 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

SVL Traßlberg investiert in seine Sportanlage - Aus der Jahreshauptversammlung des Vereins Terrasse und Anbau ohne Kredit

Knapp 75 der rund 500 Mitglieder bekundeten durch ihre Anwesenheit bei der Jahreshauptversammlung im Sportheim lebhaftes Interesse am Geschehen rund um den SVL Traßlberg. Vorsitzender Peter Behrend zog eine positive Bilanz sowohl im sportlichen als auch im wirtschaftlichen Bereich. Zugleich folgte er mit der Ernennung von Karl Hufnagel und Erich Lobenhofer zu Ehrenmitgliedern einem Beschluss des Vereinsausschusses, den dieser angesichts der vielfältigen Verdienste beider gefasst hatte.

von Autor WWLProfil

In seinem Bericht verwies Behrend darauf, dass die erste Fußballmannschaft mit dem im vergangenen Jahr verpflichteten Spielertrainer Ilker Caliskan nach wie vor den Aufstieg in die Kreisliga anstrebe. Unter ihren Möglichkeiten sei bis dato die zweite Mannschaft geblieben. Als besonders erfreulich bewertete es der Sprecher, dass 2012 bei den Alten Herren der Durchbruch gelungen sei und sich eine Mannschaft gefunden habe, die regelmäßig trainiere und Freundschaftsspiele absolviere.

Ohne Kreditaufnahme

Schwerpunkt sei in den vergangenen Monaten die Neugestaltung der Terrasse und der Anbau ans Sportheim gewesen. Peter Behrend betonte, dass die Arbeiten überwiegend in Eigenleistung erbracht wurden und es einige Spenden gegeben habe. So sei die gesamte Maßnahme ohne Kreditaufnahme abgewickelt und auch die Vereinskasse nicht über Gebühr in Anspruch genommen worden.

Rund 1500 Euro habe der SVL in die Besandung und Düngung des Hauptspielfeldes investiert. Ebenso hoch seien die Ausgaben für die Reparatur von Spindelmäher und Rasenmähtraktor gewesen. Um all die Ausgaben aufzufangen, sei die Bandenwerbung intensiviert worden.

Steigende Kosten

Am Ende seiner Ausführungen bedankte sich der Vorsitzende bei Annelies Lier. Sie hatte sich nach 29 Jahren als aktives Ausschussmitglied aus dem Gremium verabschiedet, bleibt aber weiterhin als Übungsleiterin für Damengymnastik und die Gruppe "Fit forever" tätig.

Von einem ausgeglichenen Haushalt, "sprich einer Nullrunde", berichtete Kassier Hans-Peter Schmid. Die ständig steigenden Kosten für Strom, Heizung, Wasser und Kanal seien besonders im Auge zu behalten, betonte er. Ende 2012 hätten dem Verein 504 Mitglieder angehört.

Bürgermeister Franz Birkl bescheinigte dem SVL, viel ehrenamtliches Engagement zu erbringen. Dies werde insbesondere bei der Pflege des Breitensports deutlich. Den Fußballern wünschte der stellvertretende Landrat, dass sie ihre gesteckten Ziele auch erreichen.

Bei den anstehenden Ehrungen wurden für 20 Jahre Zugehörigkeit Sebastian Graml, Sven Mikalauskas, Stefan Mowtschan und Ferdinand Hoffmann ausgezeichnet, für 30 Josef Kraus, für 40 Helmut Strobl, Georg Hausmann und Peter Wiesgickl, für 50 Kurt Renner und gar für 60 Jahre Roland Janich, Alfred Renner und Gerhard Stauber.

Zwei Ehrenmitglieder

Platzkassier Karl Hufnagel und Schriftführer Erich Lobenhofer bekamen angesichts ihrer vielfältigen Tätigkeiten innerhalb des Vereins durch Vorsitzenden Peter Behrend die Ernennungsurkunde zu Ehrenmitgliedern ausgehändigt. (Hintergrund)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.