Team des SKC-Stammtischs Tröbes stellt neuen Mannschaftsrekord auf - Rückblick auf Saison
Damen mit durchschlagendem Erfolg

Vorsitzender Franz Feneis (Vierter von rechts), Bürgermeister Hermann Ach (rechts) und Sportwart Thomas Grötsch (Zweiter von links) gratulierten den Clubmeistern mit Geschenken. Bei den Herren verteidigte Christian Grötsch (Dritter von rechts) zum dritten Mal den Titel. Bild: gi

"Der Kegelsport ist für mich schon lange keine Randsportart mehr, sondern liegt auf gleicher Ebene mit den bekannteren Sportarten, was Trainingsfleiß, Ehrgeiz und Motivation der Aktiven betrifft." Dies stellte Bürgermeister Hermann Ach in der Jahreshauptversammlung des SKC-Stammtischs fest.

"Wenn auch die gesellschaftliche Komponente wie beim SKC Tröbes passt, so kann man vor diesem Verein nur den Hut ziehen", lobte der Bürgermeister die vielfältigen Aktivitäten während der Saison 2012/13.

Besonderes Lob

Vorsitzender Franz Feneis freute sich über die große Zahl der Mitglieder. Kassier Josef Bäumler berichtete über einen soliden Kassenstand. Für seine umsichtige Arbeit erhielt er von Revisor Michael Bauer ein besonderes Lob.

Aus dem umfangreichen Bericht von Sportwart Thomas Grötsch ging hervor, dass die Jugendarbeit des Vereins große Früchte trägt. Sowohl die für die U 14 abgestellten Nachwuchskräfte Jona Rudloff und Melissa Lepke, als auch die für die U 18 antretenden jungen Kegler Johannes Bäumler, Manuel Kahler und Alexander Bäumler ließen als Mitglieder der Spielgemeinschaft mit "Blau-Weiß" Moosbach, "Rot-Weiß" Vohenstrauß und "Eintracht" Eslarn mit ihren Leistungen aufhorchen.

Zum ersten Mal in der 25-jährigen Vereinsgeschichte meldete der SKC in der Saison 2012/13 ein Damenteam für die A-Klasse Weiden, und das mit durchschlagendem Erfolg. Ihre Saisonbestleistung erspielten die Damen mit 1673 Holz zu Hause gegen "Germania" Weiden, was zugleich auch einen neuen Mannschaftsrekord bedeutete. Nur das Verletzungspech hielt die Keglerinnen um Sonja Meiler und Lisa Bäumler von einer Platzierung im vorderen Tabellendrittel ab.
Durch Verletzungen vieler Spieler gehandicapt habe auch die erste Mannschaft die Ziele in der abgelaufenen Saison nicht ganz erreichen können, berichtete Grötsch. Sehr erfreulich seien in dieser Situation die Leistungen der Jugendspieler Johannes und Alexander Bäumler gewesen, die für die verletzten Senioren in die Bresche sprangen. Mit einem Gesamtschnitt von 2524,9 und 18:26 Punkten belegte das erste Team den neunten Platz in der Tabelle.

Vorsitzender Feneis, Bürgermeister Ach und Sportwart Grötsch gratulierten den Clubmeistern mit Geschenken. Bei den Damen siegte Sonja Meiler mit 406,8 Holz. Bei den Herren verteidigte Christian Grötsch (444,67) zum dritten Mal den Titel.

Er werde sich beim Kreisverband Weiden für eine andere Einteilung der Spielerligen ähnlich wie beim Fußball einsetzen, kündigte Grötsch an, da die weiten Anfahrten zu Auswärtsspielen unzumutbar sind. Zwischen 26. und 30. Juni nimmt der SKC mit zwei Mannschaften am Kegelturnier zum Gründungsjubiläum von GH Altenstadt teil.

Viele Unternehmungen

Die Liste der Ausflüge und Unternehmungen, an die Feneis erinnerte, war lang. Im Sommer sind ein Ausflug nach Kelheim und zum Kloster Weltenburg sowie eine Radtour zur Kegelbahn TriffNix in Altenstadt bei Vohenstrauß geplant. Das Gartenfest steigt am 30. Mai beim Feuerwehrhaus.

Feneis dankte dem Nachbarverein "Blau-Weiß", vertreten durch Vorsitzenden Mario Thalhauser, für die freundschaftliche Zusammenarbeit. Dankesworte galten auch Jugendwart Günther Eckl, unter dessen Leitung der Nachwuchs beider Clubs prächtig gedeiht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.