17.04.2013 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Telefonkabel bei Erdbohrarbeiten durchtrennt - Arbeiten bis Donnerstag Netzausfall in Amberg

Symbolbild: dpa
von Redaktion OnetzProfil

Amberg. Bei Erdbohrarbeiten für eine Wasserleitung in der Amberger Bruno-Hofer-Straße, wurden am Dienstagnachmittag zwei 1000-paarige Telefonkabel durchtrennt. Betroffen durch diesen Schaden sind mehrere hundert Telefonanschlüsse im südlichen Stadtbereich von Amberg.

Die Deutsche Telekom hat bereits am Dienstagabend mit der Beseitigung des Schaden begonnen. Die defekten Kabel müssen auf einer Länge von 130 Metern ausgetauscht werden. Anschließend wird jede einzelne der zweittausend Kupferdrähte von Hand umgeklemmt.

Um die Ausfallzeit möglichst kurz zu halten, arbeiten derzeit acht Telekom-Mitarbeiter im Zweischichtbetrieb an der Fehlerbehebung. Voraussichtlich werden die Arbeiten am Telefonnetz noch bis zum Donnerstagnachmittag dauern, wobei es zu kurzzeitigen Unterbrechungen der Telefonleitungen kommen kann.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp