Thronwechsel: Amsterdam macht sich hübsch
Oranje-Fieber

Wenige Tage vor dem Thronwechsel hat in Amsterdam das offizielle Schmücken und Großreinemachen begonnen. Bis zum Thronwechsel am 30. April soll Amsterdam strahlen und sich "oranje" färben.

Die ersten großen Banner und orangefarbenen Flaggen wurden an öffentlichen Gebäuden rund um den Dam, dem zentralen Platz der Stadt, aufgehängt. Über Straßenzügen in der Innenstadt flattern Wimpelgirlanden - ebenfalls in orange, der Farbe des Königshauses.

Blitzblank wienern

Zugleich setzte auch das Großreinemachen ein. Dutzende Fensterputzer und Fassadenreiniger wienern vor allem den Dam und die Gebäude, die am "koninginnedag" gut zu sehen sein werden. Von den Fenstern des Palastes und der Nieuwe Kerk, wo Willem-Alexander die Königswürde übernimmt, werden Straßenschmutz und Taubendreck beseitigt. Die Fassade des Hauptbahnhofes schmücken nun drei meterlange Banner in den Landesfarben rot-weiß-blau mit den Initialen des künftigen Königs WA. Geschäfte, Cafés und Restaurants greifen eher zu orange-farbenen Girlanden.

Auch im nahe beim Dam gelegenen Rotlichtviertel steigt das Oranje-Fieber. Die Sex-Shops schmückten ihre Schaufenster mit Kondomen, Dildos und anderen Utensilien in der Königsfarbe. Der Sex-Club Casa Rosso platzierte eine gut ein Meter große Lametta-Krone auf seinem Dach - die ist allerdings goldfarben.
Kronprinz Willem-Alexander hat den Streit um das "Königslied" zu Ehren seiner Amtseinführung bedauert. Das Lied sollte die Niederländer miteinander verbinden, sagte er nach einem Bericht des niederländischen Radios. Der künftige König und seine Frau, Prinzessin Máxima, sprachen mit Journalisten. Der Song war nach einer Welle von Kritik erst zurückgezogen, dann aber vom Nationalen Festkomitee überraschend erneut als offizielles Lied präsentiert worden. Willem-Alexander wollte nicht sagen, was er selbst von dem umstrittenen "Koningslied" hält. Immerhin seien ihm zu Ehren nun sechs oder sieben Lieder geschrieben worden, sagte er.

Alte Stühle zu klein

Während der Amtseinführung wird Willem-Alexander auf dem Thronstuhl seiner Ur-Großmutter Wilhelmina sitzen. Die Stühle seiner Eltern beim Thronwechsel 1980 waren zu niedrig. Der alte Sessel von Wilhelmina sei nun mit den Löwen von dem königlichen Stuhl bezogen worden, auf dem Königin Beatrix damals gesessen hatte. Unterdessen hat Königin Beatrix hat den letzten öffentlichen Auftritt als Monarchin in ihrer 33-jährigen Amtszeit absolviert. Die 75-Jährige eröffnete am Mittwoch in Den Haag eine Ausstellung über das Haus Oranje.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.