über Roma
Kritik an Berichten

Kritik an Berichten über Roma Fachleute haben die Berichterstattung der Medien in Tschechien über Angehörige der Roma-Minderheit kritisiert. Nach der Analyse von 6300 Meldungen über Roma bemängelten die Autoren einer neuen Studie einen Fokus auf Kriminalität und Missbrauch von Sozialleistungen. Über die Ergebnisse berichtete die Zeitung "Lidove Noviny". Drei Fünftel der Meldungen von TV-Sendern und Zeitungen befassten sich allein mit kriminellen Handlungen. In der Regel würden Roma als Täter da
Fachleute haben die Berichterstattung der Medien in Tschechien über Angehörige der Roma-Minderheit kritisiert. Nach der Analyse von 6300 Meldungen über Roma bemängelten die Autoren einer neuen Studie einen Fokus auf Kriminalität und Missbrauch von Sozialleistungen. Über die Ergebnisse berichtete die Zeitung "Lidove Noviny". Drei Fünftel der Meldungen von TV-Sendern und Zeitungen befassten sich allein mit kriminellen Handlungen. In der Regel würden Roma als Täter dargestellt. Nach Schätzungen leben mehr als 150 000 Roma in Tschechien, oft in prekären Verhältnissen. (dpa)

In Tschechien zufrieden

Die große Mehrheit der deutschen Unternehmen in Tschechien würde in dem EU-Staat wieder investieren. Insgesamt sind 84 Prozent dieser Ansicht. Das ergab eine Konjunkturumfrage der Deutsch-Tschechischen Industrie- und Handelskammer. Nur 16 Prozent der befragten Manager würden sich demnach für ein anderes Land entscheiden. Rund ein Viertel der überwiegend exportorientierten Betriebe will zudem in diesem Jahr neue Mitarbeiter einstellen. Die wirtschaftliche Entwicklung im Gastland selbst bewerteten 91 Prozent der Unternehmen indes nur als befriedigend oder schlecht. Das Land steckt seit Ende 2011 in einer Rezession. (dpa)

Czech Airlines nun koreanisch

Korean-Air-Präsident Chang Hoon Chi (links) und Premier Petr Necas. Bild: dpa
Zu einem Spottpreis von rund 2,6 Millionen Euro steigt die größte südkoreanische Fluglinie Korean Air bei Czech Airlines (CSA) ein. Korean-Air-Präsident Chang Hoon Chi unterzeichnete am Mittwoch den Kaufvertrag für 44 Prozent der Anteile an der defizitären Staatslinie. CSA betreibt eine Flotte mit 26 Airbus-, Boeing- und ATR-Maschinen. Die Regierung in Prag hofft, dass Korean Air die Moldaumetropole Prag zu ihrem Drehkreuz in Europa entwickelt. Das 1923 in Prag gegründete Unternehmen zählt zu den ältesten Fluglinien der Welt.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.radio.cz/de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.