21.06.2015 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Unbekannte Täter flüchteten - Polizei ermittelt Nach Schlägerei auf der Intensivstation

Kriminalpolizei Plakette
von Redaktion OnetzProfil

Regensburg. (dpa) Ein junger Mann ist bei einer Schlägerei so schwer verletzt worden, dass er auf der Intensivstation behandelt werden musste. Nach Angaben der Polizei war der 26-Jährige in der Nacht auf Sonntag mit einem Freund in Regensburg unterwegs, als sie auf eine Gruppe aus drei Männern trafen. Sie lieferten sich zunächst einen verbalen Schlagabtausch, schließlich eskalierte die Auseinandersetzung und einer der Männer aus der Dreiergruppe schlug auf die beiden ein.

Dabei erlitt der 26-Jährige schwere Kopfverletzungen und musste auf der Intensivstation eines Krankenhauses behandelt werden. Die Polizei beschrieb seinen Zustand als «äußerst kritisch». Sein 25 Jahre alter Bekannter kam mit leichteren Verletzungen ebenfalls in eine Klinik. Die drei Unbekannten konnten flüchten, die Polizei ermittelt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp