09.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Ungewöhnliches Ergebnis einer Familienforschung Ehemann auch Halbbruder

von Agentur DPAProfil

Eine Brasilianerin hat am selben Tag eine gute und eine schlechte Nachricht erhalten. Die 39-jährige Adriana erfuhr in einer Radiosendung, dass sie einen Halbbruder hat. Jedoch handelt es sich dabei um ihren Ehemann Leandro, mit dem sie seit sieben Jahren verheiratet ist und eine sechsjährige Tochter hat. Die erstaunliche Nachricht ergab sich in einer Sendung von Radio Globo, die auf die Suche nach vermissten Angehörigen spezialisiert ist. Adriana sprach am Telefon mit ihrer Mutter Maria, die sie als Baby auf der Flucht vor ihrem gewalttätigen Mann verlassen hatte. Adriana fragte die Mutter, ob sie noch andere Kinder habe. "Ja, ... ich hatte Leandro, aber mit einem anderen Mann", war die Antwort, nach der Adriana heftig zu weinen begann. Auch der ahnungslose Leandro (37) war von der Mutter als Kind verlassen worden. Die Geschwister wurden ein Paar, ohne von der gemeinsamen Mutter zu wissen. Auch nach der Nachricht wollen die beiden zusammenbleiben. Nachnamen und Wohnort blieben anonym.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.