04.09.2015 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Uwe kann Uli verstehen

von Agentur DPAProfil

Schauspieler Uwe Ochsenknecht hat Verständnis für Steuer-Sünder Uli Hoeneß. Bei einigen Ausgaben des Staates stelle er sich schon die "Frage, ob es nicht sinnvoller ist, ein bisschen was zu hinterziehen", sagte er am Dienstag bei der Premiere der an den Fall Hoeneß angelehnten Sat.1-Satire "Die Udo Honig Story" in München. "Also, ich mach's nicht", betonte er.

Für die Rolle des "Udo Honig" hatte Ochsenknecht sich die Haare abschneiden und einen Bauch umschnallen lassen. Zur Vorbereitung habe er Youtube-Videos des ehemaligen Fußball-Funktionärs angeschaut. Sat.1 hatte auch Hoeneß zur Premiere eingeladen - doch der Ex-Präsident des FC Bayern reagierte nach Senderangaben nicht auf die Einladung.

Sat.1 strahlt die Satire am Dienstag, 8. September, aus.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp