Vier wendige Autos für die AWO

Vier wendige Autos für die AWO (duf) Noch schneller und sicherer sollen die Mitarbeiter der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Kümmersbruck zu Pflegebedürftigen nach Hause kommen. Möglich machen das vier neue Autos für den ambulanten Dienst. Am Dienstag wurden die weißen VW Ups im Volkswagen-Zentrum Regensburg übergeben. "Uns war besonders wichtig, dass die Autos stabil sind", sagte AWO-Bezirksgeschäftsführer Alois Fraunholz (Zweiter von rechts). "Wenn unsere Mitarbeiter raus müssen, müssen sie anspringen." Die
Noch schneller und sicherer sollen die Mitarbeiter der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Kümmersbruck zu Pflegebedürftigen nach Hause kommen. Möglich machen das vier neue Autos für den ambulanten Dienst. Am Dienstag wurden die weißen VW Ups im Volkswagen-Zentrum Regensburg übergeben. "Uns war besonders wichtig, dass die Autos stabil sind", sagte AWO-Bezirksgeschäftsführer Alois Fraunholz (Zweiter von rechts). "Wenn unsere Mitarbeiter raus müssen, müssen sie anspringen." Die alte Fahrzeugflotte habe sich nach acht Jahren verbraucht. 20 AWO-Mitarbeiter werden sich die Autos in Kümmersbruck teilen. Insgesamt versorgen sie rund 40 Pflegebedürftige. Zum Angebot gehören etwa die Körperpflege, eine medizinische Betreuung und hauswirtschaftliche Unterstützung. Rainer Hensel (Zweiter von links), Geschäftsführer des Volkswagen-Zentrums, wünschte gute Fahrt. Das Autohaus überließ der AWO die vier Neufahrzeuge zum reduzierten Gesamtpreis von knapp 40 000 Euro. Bild: duf
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.