25.04.2013 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Waidhaus/Altenstadt. Waidhauser Heimatfestausschuss taucht probeweise schon mal ins Mittelalter ein

Waidhauser Heimatfestausschuss taucht probeweise schon mal ins Mittelalter ein Waidhaus/Altenstadt. (fjo) Viele Mitglieder des Heimatfestausschusses schlüpften in historische Kostüme. Vor den Festwochen wollte die große Schar in das Mittelalter eintauchen und traf sich deshalb im Rittersaal beim "Schloßwirt" in Altenstadt bei Vohenstrauß. Die Festleiter Josef Kleber und Wolfgang Voit sowie Bürgermeister Anton Schwarzmeier waren mit in der Runde. Das Schlemmerspektakel unter dem Motto "Tafeln wie
von Redaktion OnetzProfil

(fjo) Viele Mitglieder des Heimatfestausschusses schlüpften in historische Kostüme. Vor den Festwochen wollte die große Schar in das Mittelalter eintauchen und traf sich deshalb im Rittersaal beim "Schloßwirt" in Altenstadt bei Vohenstrauß. Die Festleiter Josef Kleber und Wolfgang Voit sowie Bürgermeister Anton Schwarzmeier waren mit in der Runde. Das Schlemmerspektakel unter dem Motto "Tafeln wie vor 500 Jahren" diente auch der Ideensammlung. Spielleute und ein Minnesänger unterhielten vier Stunden lang. Auch die Bedienungen trugen historische Gewänder und tauschten sich in altertümlicher Sprache mit den Gästen aus. Die Waidhauser ließen sich braunes Bier ohne Kohlensäure, Rotwein oder süßen Met schmecken. Griebenschmalz, Geselchtes und gebratenes Fleisch gehörten zu den Speisen. Am historischen Wochenende in Waidhaus soll die Auswahl noch größer und vielfältiger sein. Bild: fjo

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp