20.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Weniger Umsatz wegen Pkw-Maut

von Redaktion OnetzProfil

(räd) Mit Umsatzrückgängen in Millionenhöhe müssen Einzelhändler in der Oberpfalz rechnen, sollte die von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) geplante Pkw-Maut kommen. Nach einer von der IHK Regensburg beauftragten Studie sinke der Umsatz durch Bürger aus Tschechien im Regierungsbezirk um 36 Millionen Euro. Davon entfallen alleine auf die Grenzlandkreise 31,7 Millionen Euro. Besonders stark betroffen wäre der Kreis Cham mit einem Minus von rund 20 Millionen Euro. IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Jürgen Helmes kritisiert: "Es kann nicht sein, dass wir in Kleinstaaterei zurückfallen und für Deutschland Eintrittsgeld verlangen." (Kommentar, Seite 3)

Themenseiten:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.