11.09.2015 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Zuschuss für Bewerbungskosten

von Redaktion OnetzProfil

Foto, Mappe und die Druckkosten: Sich für einen Ausbildungsplatz zu bewerben, ist nicht ganz billig. Auf Antrag können Schulabgänger einen Bewerbungskostenzuschuss von der Arbeitsagentur enthalten.

Darauf weist die Bundesregierung in einem neuen Ratgeber hin. Voraussetzung ist, dass sie als ausbildungssuchend gemeldet sind und den Antrag stellen, bevor die Kosten entstehen.

Der Zuschuss wird für Bewerbungen für sozialversicherungspflichtige Ausbildungsverhältnisse in einem Unternehmen gezahlt. Er entfällt bei Bewerbungen für eine Beamtenlaufbahn bei der Bundeswehr, für schulische Ausbildungen sowie für ein Studium. (tmn)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp