23.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Zuwachs für Galileo-System

von Redaktion OnetzProfil

Für das globale europäische Navigations- und Ortungssystem Galileo sind zwei weitere Satelliten gestartet worden. Eine mit den Hightech-Geräten beladene Sojus-Rakete hob am Freitag problemlos vom europäischen Weltraumbahnhof in Französisch-Guayana ab. Die beiden Satelliten sind Nummer 5 und 6 von insgesamt 30 in der Galileo-Konstellation, die Europa unabhängig von der US-amerikanischen GPS-Technik machen soll. Die Sojus-Rakete hatte eigentlich bereits am Vortag starten sollen. Wegen ungünstiger Wetterbedingungen über dem Raumfahrtzentrum in Südamerika wurde der Countdown allerdings für 24 Stunden unterbrochen.

Themenseiten:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.