01.09.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Zwei Seniorinnen kommen in Hannover bei Brand ums Leben - Ursache noch unklar Altenheim als tödliche Falle

Bei einem verheerenden Brand in einem Seniorenheim in Hannover sind zwei Menschen ums Leben gekommen und vier verletzt worden. Die Ursache für das Feuer war am Sonntag weiter unklar. Die Helfer hatten mit besonderen Schwierigkeiten zu kämpfen.

Bis in den fünften Stock musste die Feuerwehr ihre Drehleitern ausfahren, um die Bewohner des Altenheims in der Innenstadt von Hannover zu retten. Für zwei Frauen jedoch endete das Feuer tödlich: Eine 95-Jährige starb noch am Brandort, eine ein Jahr jüngere Bewohnerin erlag im Krankenhaus ihren Verletzungen. Bild: dpa
von Agentur DPAProfil

Denn Menschen im Rollstuhl, bettlägerige und gebrechliche Senioren waren in Gefahr und mussten in Sicherheit gebracht werden. Nun läuft die Ursachenforschung. "Unsere ersten Untersuchungen haben nichts ergeben", bekundete eine Sprecherin der Polizei. Am Montag nehmen Experten der Kriminalpolizei den Brandort in Augenschein und setzen die Ermittlungen fort.

Reanimation ohne Erfolg

Eine schwerverletzte Frau im Alter von 95 Jahren war noch am Brandort verstorben. Ein Notarzt hatte vergeblich versucht, sie wiederzubeleben. Eine 94-Jährige erlag im Krankenhaus ihren Verletzungen. Zum Zustand einer lebensgefährlich verletzten 72-Jährigen konnte die Polizeisprecherin keine Angaben machen.

Qualm im Treppenhaus

Am Samstagvormittag waren dichte Rauchschwaden aus dem fünften Stockwerk des Hauses in der Innenstadt gedrungen. Das Feuer war im Flur ausgebrochen, wo ein Wäschewagen und Sitzmöbel standen. Eine Brandmeldeanlage schlug Alarm. Bevor die Feuerwehr in das Gebäude vordringen konnte, musste sie zunächst das Treppenhaus lüften und von dem vielen Qualm befreien.

Vier Menschen, darunter zwei Pfleger, kamen nach Polizeiangaben mit Verletzungen in ein Krankenhaus. Sieben Menschen wurden der Feuerwehr zufolge unverletzt aus der Gefahrenzone über das Treppenhaus ins Freie gerettet. Dutzende weitere Bewohner harrten unverletzt auf den Balkonen der nicht betroffenen Geschosse aus. Helfer und das Pflegepersonal kümmerten sich um sie.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.