Arona kommt unter Ateca
Seat stellt Crossover auf Ibiza-Basis vor

Ein Ibiza in Hoch ist der neue Seat Arona, ein Crossover in der Kompaktklasse also. Der kleine Spanier kommt im Herbst ausschließlich mit Frontantrieb und zu Preisen ab rund 16 000 Euro. Bild: Seat

Nach dem riesigen Erfolg des Ateca legt Seat jetzt nach und zeigt den Arona, einen Crossover in der Kleinwagenklasse.

Mit einer Länge von 4138 mm ist der Arona 79 mm länger als der Ibiza. In der Höhe überragt er ihn um 99 mm. Der Kofferraum schluckt 400 Liter. In Sachen Konnektivität setzt der Arona auf Apple Carplay Android-Auto und MirrorLink. Das Premium-Soundsystem Beats Audio verfügt über sechs High-End-Lautsprecher, einen 300-Watt-Verstärker mit acht Kanälen und einen Subwoofer im Kofferraum. Sämtliche Instrumente sind auf den Fahrer ausgerichtet.

Benziner, Diesel, Erdgas

Alle wichtigen Bedienelemente befinden sich in seiner unmittelbaren Reichweite. Insgesamt gibt es 68 mögliche Farbkombinationen. Als Einstiegsvariante wird der Dreizylinder-1.0-TSI mit 95 PS in Kombination mit einem 5-Gang-Schaltgetriebe angeboten. Derselbe Motor ist auch in einer Leistungsstufe zu 115 PS und in Kombination mit 6-Gang-Schaltgetriebe oder 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) erhältlich.

Zylinder-Abschaltung

Und schließlich gibt es den neuen Vierzylinder-TSI-Motor mit 150 PS und aktiver Zylinderabschaltung, der ausschließlich mit der Ausstattungsvariante FR erhältlich ist und an ein 6-Gang-Schaltgetriebe gekoppelt ist. Auf Seiten der Dieselaggregate ist der 1.6 TDI erhältlich, der wahlweise 95 PS oder 115 PS leistet. Mitte 2018 wird schließlich auch der mit komprimiertem Erdgas (CNG) betriebene, 90 PS starke 1.0-TSI-Motor für den SEAT Arona erhältlich sein. (ma)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.