12.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Berlin. Kulturnotizen Schauspieler Günter Junghans gestorben

von Redaktion OnetzProfil

(dpa) Der Schauspieler Günter Junghans, Charakterdarsteller in zahlreichen Defa-Filmen, ist tot. Junghans sei am Sonntag im Alter von 73 Jahren nach kurzer, schwerer Krankheit in einem Krankenhaus bei Berlin gestorben, teilte die Schauspieleragentur Astrid Rahn am Montag mit. Der gebürtige Leipziger stand seit Anfang der 60er Jahre vor der Kamera. Er spielte in mehr als 130 Kino- und Fernsehfilmen mit. Zu seinen wichtigsten frühen Arbeiten gehört der Antikriegsfilm "Die Abenteuer des Werner Holt" (1965) von Joachim Kunert nach dem gleichnamigen Roman von Dieter Noll. In Rainer Simons von der DDR-Führung verbotenem Kinodrama "Jadup und Boel" (1980) spielte Junghans an der Seite von Kurt Böwe und Gudrun Ritter.

Konzertabend mit Harfe und Hang

Speinshart. (esc) Mit zarten Hang- und Harfenklängen steht im Kloster Speinshart das nächste Konzert der Sommerkonzerte an. "Ciference Symphony" nehmen die Besucher mit auf eine Reise aus Gegensätzen, Spannungsreichtum und harmonischer Dynamik mit. Am Mittwoch, 13. August, 20 Uhr, spielt das Künstlerduo Martina Stock und Christian Schratt aus Wien in der Klosterkirche. Auf dem Programm stehen keine klassischen Werke - mit eigenen Kompositionen ziehen die Musiker mit ihren Instrumenten die Besucher an. Eintritt frei.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.kloster-speinshart.de

"Zirkusprinzessin" auf der Luisenburg

Wunsiedel. (esc) Die "Zirkusprinzessin" lockt mit "Liese, komm mit mir auf die Wiese", "Mädeln im Trikot", "Mein kleines, weißes Pony" und mehr auf die Luisenburg. Die Operettenhits von Emmerich Kálmán sind Inbegriff des temperamentvollen Musiktheatervergnügens. Premiere ist am Donnerstag, 14. August, 20 Uhr. Karten am NT/AZ-Ticketschalter (Telefon 0961/85550 und 09621/306230), an der Tourist-Info (Telefon 09232/602162) sowie an der Abendkasse.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.luisenburg-aktuell.de

Themenseiten:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.