13.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Brüssel. Kulturnotizen Jüdisches Museum wird abgerissen

von Redaktion OnetzProfil

(epd) Das Jüdische Museum von Brüssel, das im Mai zum Schauplatz eines Mordanschlages mit vier Toten wurde, soll im kommenden Jahr abgerissen werden. Das Museum soll an gleicher Stelle einen Neubau erhalten, wie belgische Medien berichteten. Demnach geschieht der Abriss wegen Baufälligkeit und hat mit dem Anschlag nichts zu tun. Architekten prüfen allerdings, inwiefern sich mit einem Neubau schärfere Sicherheitsmaßnahmen verbinden lassen.

Ein schwer bewaffneter Täter war in das Museum eingedrungen und hatte ein Touristenpaar aus Israel und eine ehrenamtliche Helferin aus Frankreich erschossen. Ein junger Techniker starb wenige Tage später.

Opern und Klavier bei Sommerkonzerten

Wurz. (esc) Romantische Opernfantasien stehen am Samstag, 16. August, 18 Uhr, bei den Wurzer Sommerkonzerten im Mittelpunkt. Das Kammerensemble Classic der Deutschen Oper Berlin hat bekannte Melodien und Wiederentdeckungen in seinem Repertoire. Es greift beliebte Gattungen des 18. und 19. Jahrhunderts wieder auf. Am Sonntag, 17. August, 16 Uhr, heißt es: Romantik auf Klavier, Violine und Violoncello. Das Berliner Klaviertrio gestaltet mit Werken von Felix Mendelssohn Bartholdy, Antonín Dvorák und Edvard Grieg einen romantischen Abend. Die Konzerte sind im historischen Pfarrhof in Wurz, bei schlechtem Wetter im umgebauten Marstall. Karten beim NT/AZ-Ticketservice (Telefon 0961/85550 und 09621/306230) und an der Abendkasse.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.wurzersommerkonzerte.de

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.