24.12.2005 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Johannes Bradtka verlässt Erbendorf und geht nach Neuhaus - Völlig neuer Aufgabenbereich Der Förster wechselt das Revier

Mit dem Jahreswechsel gibt es auch einen Wechsel bei den Bayerischen Forsten. Forstamtmann Johannes Bradtka verlässt zum 1. Januar 2006 das Revier Erbendorf und wechselt an das Revier Neuhaus, das zum Amt für Landwirtschaft und Forsten Weiden gehört.

von Autor KGGProfil

Wie der Leiter des Forstbetriebes Waldsassen Forstdirektor Gerhard Schneider, bei der Verabschiedung sagte, übernimmt Johannes Bradtka einen komplett neuen Aufgabenbereich und muss sich hier vor allem in die Privatwaldbetreuung einarbeiten.

Namens der Bayerischen Forsten sowie der Belegschaft des Forstbetriebes bedankte sich Gerhard Schneider bei Johannes Bradtka für die geleistete Arbeit und wünschte ihm zusammen mit dem Beamtenvertreter im Personalrat, Wolfgang Schödel, für den neuen Aufgabenbereich und den weiteren beruflichen Lebensweg alles Gute.

Zunächst in Kipfenberg

Nach dem Studium der Forstwirtschaft an der Fachhochschule in Weihenstephan trat Johannes Bradtka im November 1989 in die damalige Bayerische Forstverwaltung ein. Nach bestandener Einstellungsprüfung war er kurz am Forstamt Kipfenberg tätig.

Zum 1. Februar 1991 übernahm Bradtka die Leitung der Forstdienststelle Wiesau am damaligen Forstamt in Mitterteich. Auf eigenen Wunsch hin wurde Johannes Bradtka zwei Jahre später an das Revier Erbendorf versetzt, das zum Forstamt Kemnath gehörte. Im Juli 1999 erfolgte die Beförderung zum Forstamtmann. Im Zuge der Forstreform wurde das Revier Erbendorf zum 1. Juli 2005 dem Forstbetrieb Waldsassen, Bayerische Staatsforsten, zugeordnet. "Johannes Bradtka hat dieses Revier mit Umsicht und großem Einfühlungsvermögen geleitet", sagte Gerhard Schneider. Mit großem Engagement habe Johannes Bradtka die Umsetzung der naturnahen forstwirtschaftlichen Zielsetzung der Bayerischen Staatsforsten im Steinwald konsequent verfolgt.

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.