26.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Tag des offenen Denkmals am 14. September Motto: "Farbe"

In der Georgskirche in Amberg startet eine Führung zum Thema "Farbe". Bild: Wolfgang Steinbacher
von Redaktion OnetzProfil

Bonn. (dpa) Am Tag des offenen Denkmals am 14. September können Besucher deutschlandweit mehr als 7500 Denkmäler besichtigen. Der Tag steht in diesem Jahr unter dem Motto «Farbe», wie die Deutsche Stiftung Denkmalschutz in Bonn mitteilte.

In Führungen soll erklärt werden, wie die Wirkung von Farbe zu allen Zeiten von den Erbauern eingesetzt wurde. Der Tag sei für Besucher auch eine Gelegenheit, sich über die Erfolge und Nöte beim Erhalt von Denkmälern zu informieren, erklärte die Stiftung, die den Tag bundesweit koordiniert.

Das aktuelle Programm ist ab sofort auf der Internetseite der "Deutschen Stiftung Denkmalschutz" einsehbar. Dort kann man sich alle teilnehmenden Denkmale einer Region anzeigen lassen, nach Denkmalkategorien suchen und über einen Merkzettel persönliche Denkmaltouren zusammenstellen.

Der Tag des offenen Denkmals ist der deutsche Beitrag zu den European Heritage Days unter der Schirmherrschaft des Europarats. Alle 50 Länder der europäischen Kulturkonvention beteiligen sich im September und Oktober an dem Ereignis. Seit 1993 koordiniert die Deutsche Stiftung Denkmalschutz den Tag des offenen Denkmals bundesweit.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp