1. FC kassiert in Roth eine klare 1:5-Niederlage - Fortuna-Sieg am Sonntag ausschlaggebend
Abstieg der Schwarzenfelder besiegelt

Matthias Männl (blaues Trikot), der es hier mit den Bayreuthern Matthias Gilgert und Fabian Göckes zu tun hat, erzielte in der 64. Minute das Siegtor für den SV Mitterteich. Bild: Cyris
Roth/Schwarzenfeld. (aho) Das war es für den 1. FC Schwarzenfeld mit der Landesligazugehörigkeit. Nach der 1:5-Niederlage am Samstag in Roth stand bereits fest, dass der Ligaerhalt nur noch über die Relegation möglich sein könnte. Da am Sonntag Fortuna Regensburg den SC Schwabach mit 3:2 besiegte, beträgt auch der Rückstand des 1. FC auf den letzten Relegationsplatz 16 Punkte - und das bei noch fünf ausstehenden Spielen.

Die Gäste aus Schwarzenfeld zeigten in Roth eine Halbzeit lang eine ansprechende Leistung. Sie hielten durch eine couragierte Spielweise die Begegnung offen und ließen die TSG 08 Roth nicht zur Entfaltung kommen, Klare Torchancen blieben jedoch ebenso wie beim Gegner Mangelware. Nach der Abtastphase erzielten die Gastgeber mit ihrem ersten durchdachten Angriff in der 20. Minute die 1:0-Führung. Schwarzenfeld ließ sich dadurch nicht aus der Bahn werfen, sondern blieb seiner Linie treu und glich wenig später durch Wolfgang Krisch aus. Als Knackpunkt zugunsten der Gäste erwies sich der umstrittene Platzverweis für Marco Griebl (41. Minute), er soll nach Meinung des Schiris eine Unsportlichkeit begangen haben.
Aufgrund der zahlenmäßigen Überlegenheit hatten die Platzherren in der zweiten Hälfte optische Vorteile. Bereits fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff erzielte Hintersteiner das 2:1 für die TSG, die jetzt nicht mehr nachließ, den Gegner unter Druck setzte und diesen zu Fehlern zwang. Mit schönem Kombinationsspiel wurde die Schwarzenfelder Abwehr ausgehebelt. Das 3:1 in der 56. Minute war die Vorentscheidung. Während die Mittelfranken nun wie aus einem Guss auftraten, ging beim 1. FC Schwarzenfeld die Ordnung verloren. Erneut Müller und der eingewechselte Fuchs sorgten für den 5:1-Endstand, der durch die Steigerung im zweiten Abschnitt auch in der Höhe verdient war.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.