1:2-Pleite bei Absteiger 1. FC Schwandorf
Plößberger Blamage

Der SV Plößberg verlor bei Schlusslicht 1. FC Schwandorf mit 1:2. Matthias Freundl (rechts) vergab die größte Chance zum Ausgleich. Er hatte Andreas Lehnerer (links) bereits abgehängt und lief alleine auf das Schwandorfer Tor zu. Mit seinem Schuss traf er allerdings nur die Latte. Bild: hfz
FC Schwandorf: Engler, Bäßler, Langer, Fick, Schießl, Weszka (46. Saal), Hingerl (55. Udrescu), Lehnerer, Donhauser (80. Adler), Klail, Schicker

SV Plößberg: Zeus, Reichl, Gradl, Max Weniger, Böckl (60. Ziegler), Mois (75. Gleißner), Schiener, Toni Weniger, Frank (75. Giering), Filinger, Freundl

Tore: 0:1 (5.) Tobias Schiener, 1:1 (25.) Alfred Hingerl, 2:1 (63.) Vaclav Klail - SR: Philipp Schreier (SC Regendorf)

Blamage für den SV Plößberg! Die Stiftländer verloren am Samstag beim 1. FC Schwandorf, der nach über sieben Monaten erstmals wieder einen Sieg feierte. Das bereits abgestiegene Schlusslicht der Bezirksliga Nord gewann mit 2:1.

Die Anfangsphase gehörte den Gästen, die sehr früh durch Tobias Schiener in Führung gingen und genügend Chancen zum Nachlegen besaßen. Mitte der ersten Halbzeit aber fingen sich die Hausherren und Alfred Hingerl erzielte den Ausgleich. Der FC-Spielertrainer ließ die gesamte gegnerische Abwehr einschließlich Torhüter Marco Zeus stehen und schob den Ball ins leere Tor. In der Folgezeit hätten Vaclav Klail, Alfred Hingerl und Michael Schicker den FC in Führung schießen können.
Fünf Minuten nach dem Wechsel lag die erneute Führung der Gäste in der Luft, doch Torhüter Fabian Engler rettete mit einer Glanzparade gegen Tobias Schiener. Das Tor fiel dann völlig überraschend auf der Gegenseite. Ein Freistoß von Vaclav Klail aus 35 Metern, der eigentlich als Flanke gedacht war, landete im Plößberger Tor. Die Elf von Trainer Franz Dürrschmidt warf nun alles nach vorne, hatte aber kein Glück im Abschluss. Ein Kopfball landete am Pfosten und der Heber von Matthias Freundl an der Latte.

Nach dem 4:1-Sieg über den SV Sorghof am 29. September 2012 gab es für den FC Schwandorf wieder einmal einen Dreier.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.