26.04.2013 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

120 Beschäftigte

von Redaktion OnetzProfil

Über 120 Beschäftigte arbeiten derzeit in den Werkstätten für Menschen mit Behinderung (WfMB) der Regens-Wagner-Stiftung in Michelfeld. Die Räumlichkeiten wurden von 1600 auf 2800 Quadratmeter erweitert, rund zwei Millionen Euro investiert. In den 90er Jahren wurde die WfBM gegründet, logierten zunächst im alten Klostergelände, bevor 2001/2002 die neuen Werkstätten gebaut wurden. Dabei entstanden Wohnpflegeeinheiten, Förderstätte und eben Werkstatt.

Als Dienstleister für Firmen in der Region hat sich die WfBM einen Namen gemacht. Außerdem werden sie auch noch in der eigenen Gärtnerei, in der Großküche oder in der Landwirtschaft eingesetzt. 30 Mitarbeiter betreuen die Behinderten. (swt)

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.