3:0 gegen Pirkensee erster Saisonsieg - Am Sonntag kommt Gebenbach
Jubel in Schwarzhofen

Die Schwarzhofener Fabian Ruider (rechts) und Thomas Hauser (links) nehmen den Pirkenseer Michael Schuderer in die Zange. Am Ende hatte der SV auch das bessere Ende für sich und siegte mit 3:0. Bild: Baehnisch
SV Schwarzhofen: Stoyanov, Stoykov, Hauser, Pfannenstein, Michael Danner, Kurtelov (57. Götz), Weiß, Christoph Danner (60. Roth), Ruider (79. Ferstl), Petrov, Gebhard

ATSV Pirkensee/Ponholz: Rachner, Strebl, Gaab, Dechant, Führer, Foltin (46. Kropf), Plank (76. B. Assmann), Hinkel, Supino (46. T. Assmann), Vlad, Schuderer

Tore: 1:0 (2.) Yulian Kurtelov, 2:0 (33.) Christoph Danner, 3:0 (88.) Stoyan Stoykov - SR: Benjamin Mignon (Sulzbach-Rosenberg) - Zuschauer: 200

(hür) Der SV Schwarzhofen landete am Freitag mit einem deutlichen und am Ende auch verdienten 3:0-Erfolg über den Liganeuling dem ATSV Pirkensee/Ponholz den ersten Saisonsieg. Das Spiel startete fulminant, als Christoph Danner auf der linken Seite durchgebrochen war und den mitgeeilten Yulian Kurtelov mustergültig bediente - das 1:0. Schwarzhofen drückte weiter aufs Tempo und wollte schnell die 2:0-Führung. In der 19. Spielminute war es erneut Christoph Danner der über links freigespielt wurde, jedoch am Gästeschlussmann scheiterte. In der 28. Minute donnerte Neuzugang Thomas Hauser aus gut und gerne 25 Meter das Leder an die Unterkante der Latte. Nach gut einer halben Stunde schloss der wendige Christoph Danner nach einer mustergültigen Kombination souverän zur 2:0-Pausenführung ab.

Etwas zu hektisch

Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie, Schwarzhofen nahm das Tempo aus dem Spiel und den Gästen fehlten an diesem Tag die Mittel, sich offensiv entscheidend in Szene zu setzten. Schwarzhofen war erneut in den Offensivaktionen ein Stück weit zu hektisch, um früher für die Entscheidung sorgen zu können. Erst nachdem der fleißige Martin Weiß am ATSV-Schlussmann gescheitert war, staubte Stoyan Stoykov zum 3:0-Endstand ab.

In einem weiteren Heimspiel am Sonntag, 17. August um 15 Uhr, kann Schwarzhofen gegen die DJK Gebenbach mit einem Sieg den schwachen Start in der Bezirksliga Nord endgültig vergessen lassen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.