50 Jahre Dreifaltigkeitskirche: Pfarrei Kirchenlaibach hat ein stattliches Programm auf die ...
Bischof kommt zum Jubiläum

"Jetzt haben wir es amtlich", sagte ein sichtlich erfreuter Pfarrer Sven Grillmeier. Bischof Dr. Rudolf Voderholzer wird anlässlich des 50. Weihejubiläums der Dreifaltigkeitskirche der Pfarrei Kirchenlaibach einen Besuch abstatten und am Sonntag, 27. Mai, 10 Uhr, das Pontifikalamt feiern.

Im Mittelpunkt steht die Dreifaltigkeitskirche. "Ihre Konsekration durch den Regensburger Weihbischof Josef Hiltl jährt sich am 9. Juni 2013. 1961/1962 war die neue Pfarrkirche entstanden, da die alte Pfarrkirche Sankt Ägidius wegen der Vergrößerung des Ortes durch Flüchtlingsstrom und Industrieansiedlung zu klein geworden war", erklärte Grillmeier. Die Grundsteinlegung habe im Auftrag von Erzbischof Michael Buchberger Domkapitular Augustin Küffner vorgenommen.

Ob Predigten, ein Festzelt für 2000 Menschen oder der Besuch von Bischof Rudolf Voderholzer, Höhepunkte gibt es einge. Das Festprogramm im Überblick:

"Tag des geweihten Lebens": An diesem Sonntag, 21. April, wird um 10.30 Uhr Pfarrer Grillmeiers Vorgänger und heutiger Grafenwöhrer Stadtpfarrer Bernhard Müller die Festpredigt halten. Eingeladen sind dazu auch alle ehemaligen Praktikanten, die bei Pfarrer Müller in die Praxis der Pfarrei hineinschnupperten, sowie die aus der Pfarrei stammenden Geistlichen.
Triduumspredigten: Am Donnerstag,9. Mai (Christi Himmelfahrt), um 10.30 Uhr spricht Stadtpfarrer Monsignore Ludwig J. Rösler aus Deggendorf Maria Himmelfahrt zum Thema "Ich gehe heim zu meinem Vater", am Samstag, 11. Mai, wird Bischöflicher Kaplan Michael Dreßel unter dem Leitwort "Wir verkünden Christus den Gekreuzigten" in der Predigt stärken und am 19. Mai (Pfingstsonntag), 10.30 Uhr predigt Stadtpfarrer Johannes Wolff aus Waldershof über das Wort "Wisst ihr nicht, dass ihr der Tempel des Heiligen Geistes seid".

Taizè-Gebet, Bischof Rudolf Voderholzerund Lichterprozession: Vom 24. bis 27. Mai gelangt das Jubiläum auf seinem Höhepunkt an. Den Auftakt macht am Freitag, 18 Uhr, das Taizé-Gebet mit Diözesanjugendpfarrer Thomas Helm. Dieses Taizé-Gebet ist geprägt von einfachen Wiederholungsgesängen, Stille, Meditation und der Möglichkeit, nach vorne zu kommen und seine Sorgen vor dem Kreuz niederzulegen. Gestützt wird der Gemeindegesang vom Kinder- und Jugendchor. Ab 20.30 Uhr wird beim Stimmungsabend mit dem Horrido-Express mit Jung und Alt im Festzelt gefeiert. Am Samstag ist keine Veranstaltung geplant.
Die Pfarrei freut sich über hohen Besuch. Bischof Rudolf Voderholzer wird sich am Sonntag, 27.Mai, die Ehre geben, um 10 Uhr den Festgottesdienst feiern und bei der Predigt zu den Gläubigen sprechen. Der Katholische Kirchenchor wird Mozarts Spatzenmesse zu Gehör bringen. Geplant ist um 9.45 Uhr ein Kirchenzug von St. Ägidius zur Dreifaltigkeitskirche mit Vereinen der Pfarreiengemeinschaft, musikalisch begleitet von den Speichersdorfer Musikanten. Im Festzelt wird anschließend das Pfarrfest gefeiert mit Mittagessen (Braten und Schnitzel), Friedenfelser Bier, Kaffee und Kuchen. Um 14 Uhr ist eine Andacht mit Kindersegnung geplant. Für Kinder wird eine Hüpfburg aufgebaut. Die Pfadfinder bieten eine Spielstraße an. Gegen Abend gibt es noch Gegrilltes bis zur Maiandacht um 19 Uhr.

Am Montag enden die Feierlichkeiten. An diesem Abend wird der verstorbenen Pfarrmitglieder sowie aller verstorbenen Gönner und Wohltäter der Pfarrkirche in einem Gottesdienst um 19 Uhr gedacht. Der Katholische Kirchenchor wird das Requiem von Ett singen. Anschließend ist Lichterprozession zum Kirchenlaibacher Friedhof mit Totengedenken und Segnung der Gräber.
Regensburger Domspatzen: Am 15. September gibt es einen musikalischen und kulturellen Höhepunkt. Um 17 Uhr werden die Domspatzen in ihrer ersten Besetzung in der Dreifaltigkeitskirche unter Leitung von Domkapellmeister Professor Roland Büchner, dem Nachfolger von Georg Ratzinger, auftreten. Sie singen ein geistliches Konzert von der einstimmigen Gregorianik über polyphone Messkompositionen bis zu modernen Kirchenliedern. Der 56-köpfige A-Konzertchor, darunter 35 Knaben- und 22 Männerstimmen, reist am Nachmittag an und bleibt zu einem Imbiss nach dem Konzert. In der Pause gibt es für die Besucher Häppchen und Sekt. Karten können im Pfarrbüro jeweils am Montag und Dienstag, 8 bis 11 Uhr, sowie freitags von 15 bis 18 Uhr erworben werden. Karten können auch telefonisch (09275/97019) bestellt werden und werden nach erfolgter Überweisung zugeschickt.

Gospelchor Voices, Brigitte Traeger und Kindermusical: Festlicher Abschluss beim wird das Konzert mit dem Gospelchor Voices of Joy am 24. November um 17 Uhr sein. Während des Jahres finden unter anderem Gottesdienste anlässlich der Tage der Jugend, Frauen, Männer und Ehepaare statt. Zum Programm gehören auch Konzerte mit Brigitte Traeger (13. Oktober) und ein Kindermusical (28. Juli).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.