02.09.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

A-Klasse Nord

von Redaktion OnetzProfil

SG Ehenfeld       1:1 (1:1)       FC Kaltenbrunn Tore: 1:0 (6.) Andreas Falk, 1:1 (14.) Dominik Pritzl - SR: Erdogan Sahinbay (SV Inter Bergsteig) - Zuschauer: 80 - Gelb-Rot: (80.) Christian Bauer (FC Kaltenbrunn) wegen Meckerns.

Vielversprechend startete der Gastgeber ins Spiel, als Andreas Falk prima von Markus Lang in Szene gesetzt wurde und zum Führungstreffer einschob. Die Führung hielt jedoch nicht lange. Nach einer knappen Viertelstunde musste Keeper Simon Wittmann beherzt eingreifen, wurde aber kurz darauf wurde er von Dominik Pritzl dennoch überwunden. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit spielte sich die Partie im Mittelfeld ab, Torszenen waren Mangelware. Auch in der zweiten Halbzeit neutralisierten sich beide Mannschaften über weite Strecken.

SG Neudorf/Luhe       0:1 (0:1)       DJK Seugast Tore: 0:1 (30.) Stephan Siegert - SR: Jürger Haller (Hirschau) - Zuschauer: 50.

Die Spielgemeinschaft hat auch das dritte Heimspiel in der Saison verloren. Die Gäste aus Seugast begannen engagiert. Die beste Chance der SG hatte jedoch Dominik Krsnik, der eine Bogenlampe an die Latte setzte. Ein unnötiger Befreiungsschlag von Felix Raimund leitete das 0:1 ein. Michael Dotzler fing den Ball im Mittelfeld ab, schickte Stephan Siegert auf die Reise und der vollstreckte aus 20 Metern eiskalt zur Gästeführung. In der zweiten Halbzeit übernahm die SG das Kommando. Angriff um Angriff lief auf das Gästegehäuse. Glück hatte Seugast bei einem Alleingang von Daniel Deyerl, sein Schuss landete jedoch am Pfosten. Die Spielgemeinschaft rutschte mit dieser Niederlage auf Platz zwölf der Tabelle ab.

A-Klasse Süd

ASV Haselmühl II       0:0       TSG W'hammer II
SR: Markus Lutter (DJK Ammerthal) - Zuschauer: 30.

In einer mäßigen A-Kassenpartie gab es am Ende ein gerechtes Unentschieden. In der ersten Halbzeit hatte die Heimelf einige Torchancen, ohne jedoch zählbares zu erreichen. In der zweiten Spielhälfte hatten die Gäste aus Weiherhammer die größeren Spielanteile, zusätzlich brachte die ASV-Abwehr ihren Torwart Michael Jobst durch zwei missglückte Rückgaben zusätzlich unter Druck. Dieser konnte einige gefährliche Möglichkeiten der Gäste entschärfen und somit wenigstens einen Punkt im Vilstal festhalten.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp