Abwechslungsreiches Jahr liegt hinter Gartenfreunden
Auch in Perschen aktiv

Vortragsveranstaltungen, Ausflüge und Pflanzaktionen prägen das Geschehen beim Obst- und Gartenbauverein. In der Jahreshauptversammlung ließ Vorsitzender Willi Trummer die vergangenen zwölf Monate bei einem Spaziergang durch Gemeinschaftsleben und -erlebnisse lebendig werden.

Ausgangspunkt war die Jahreshauptversammlung 2012, bei der sich die neue Kreisgartenfachberaterin Silke Ullmann dem Thema "Blumenschmuck für Fenster und Balkon" widmete. Als einen "Rausch der Farben und Sinne" wertete der Vorsitzende den Besuch der Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau in Veitshöchheim mit Schau- und Versuchsgarten Thüngersheim.

Im Nepal-Himalaya-Garten

Ein Kontrastprogramm dazu sei die Festung Marienberg in Würzburg gewesen. Ein weiterer Ausflug habe der romanischen Kirchenanlage Walderbach, dem Lehrgarten des Kreisverbandes Cham und dem Nepal-Himalaya-Garten Wiesent bei Regensburg gegolten. Trummer erinnerte auch an die Ehrung der Teilnehmer am Blumenschmuckwettbewerb der Stadt und den damit verbundenen unterhaltsamen Abend mit Buchautorin Bettina Kraus. Als weitere Herbstveranstaltung vor dem Binden von Adventskränzen nannte er den Abend mit Silke Ullmann zum Thema "Der Garten im Herbst und Winter". Das neue Jahr begannen die Gartler mit der Valentinsfeier, der eine Veranstaltung mit den Imkern über mitunter unscheinbare Nützlinge im Garten folgte. Die in Eschenbacher Gartlerkreisen bereits bestens bekannte Brigitte Grieß begeisterte vor einem Monat mit einem Vortrag über Kräuter und Gewürze.

Mehrere Pflanzaktionen

An weiteren Aktivitäten nannte der Vorsitzende den Kuchenverkauf im Freilandmuseum Perschen, die Apfel-Pflanzaktion mit Kindern der Pfarrei anlässlich des Bibeltags, das Pflanzen von Holunderbüschen und Zwetschgenbaum im Kindergarten, das Setzen von mehr als 200 Knollen von Frühlingsblühern vor der Bergkirche und den Verkauf von Apfelkücheln und -punsch am Adventsmarkt beim Taubnschuster.

Anneliese Herr berichtete von einer positiven Kassenentwicklung bei dem 254 Mitglieder zählenden Verein, der einen jährlichen Mitgliedsbeitrag von nur sechs Euro erhebt. Vorsitzender Willi Trummer bedankte sich abschließend bei seinem "harmonisch arbeitenden Vorstand" und bei Bruno Priman, der den Abend mit Filmausschnitten von der 100-Jahr-Feier 2004 mitgestaltete.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.