Afghanistan-Experte im Malzhaus
Tipps und Termine

Eschenbach. "Unter Taliban, Warlords und Drogenbaronen - eine bayerische Familie kämpft für die Kinder Afghanistans": Zu diesem Thema ist einer der besten Afghanistankenner Deutschlands am Mittwoch, 19 Uhr, bei VHS, Kulturkreis Pressath und Buchhandlung Bodner zu Gast: Dr. Reinhard Erös hält einen Vortrag im Malzhaus.

Dabei erläutert er aus seiner Sicht die Situation in Afghanistan. Im Mittelpunkt stehen eigene Erfahrungen und atemberaubende Erlebnisse. Schon 1986, während der sowjetischen Besatzung des Landes, hatte sich Erös für vier Jahre von der Bundeswehr unbezahlt beurlauben lassen, um den Menschen in Afghanistan als Arzt zu helfen. Er leitete dort eine Hilfsorganisation und versorgte in der Illegalität, versteckt in den Höhlen von Tora Bora, Tausende Kranke und Verletzte. Seine Frau Annette und seine Kinder lebten damals in der Grenzstadt Peschawar.

1998, noch während des Taliban-Regimes, gründete Erös mit Frau und Kindern die Familien-Initiative "Kinderhilfe Afghanistan" und kehrte in das Land zurück. Ausschließlich mit privaten Spenden baut diese seit dem 11. September 2001 über zwei Dutzend moderner Friedens-Schulen sowie Mutter-Kind-Kliniken, Waisenhäuser, Zukunftswerkstätten und Computer-Schulen in den besonders gefährdeten und gefährlichen Ostprovinzen.
Gebühr: vier Euro; Anmeldung: VHS-Büro, Telefon 09645/8283.

Kloster: Zweites Gesprächsforum

Speinshart. (lfp) Zu einem Gesprächsforum lädt die Internationale Begegnungsstätte Kloster Speinshart am Mittwochabend in den Musiksaal des Klosters ein. Der Themenabend steht unter dem Motto "Kirche im Umbruch - Gesellschaft im Umbruch".

Gesprächspartner ist Dr. Albert Schmid, der Präsident des Landeskomitees der Katholiken in Bayern. Seit nunmehr vier Jahren hat er dieses Amt inne. Er wird mit einem Statement zum Thema des Abends das zweite Gesprächsforum im Kloster eröffnen. Nach seinen Überlegungen wird eine moderierte Diskussionsrunde eröffnet.

Beginn ist um 18.30 Uhr im oberen Konventgang des Klosters mit einem Empfang und einer Begrüßung. Um 19 Uhr startet dann das Gesprächsforum im Musiksaal. Im Anschluss sind die Teilnehmer zu einer Begegnung in die Klosterlounge eingeladen.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.kloster-speinshart.de

Hintergrund Positive Erfahrungen in der Schweiz

Eschenbach. (rn) Die Erläuterungen zum Qualitätsmanagement für berufsbildende Schulen (Qmbs) an der Wirtschaftsschule führten zu einer regen Aussprache. Dr. Knut Thielsen wies darauf hin, dass bis zur QmbS-Endphase in etwa acht bis zehn Jahren mehrere Schülergenerationen die Wirtschaftsschule durchlaufen werden. Auch stellte er die Kostenfrage. Thomas Reitmeier verwies auf positive Erfahrungen in der Schweiz, die Anlass für die zur Verfügung gestellten Mittel seien.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.