27.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Akrobatische Flugmanöver und sogar eine Geburt: Kinder begeistert von den Hufeisennasen

Akrobatische Flugmanöver und sogar eine Geburt: Kinder begeistert von den Hufeisennasen (sön) Eigentlich hatte man gedacht, diese Tierart gebe es gar nicht mehr: Dies erfuhren elf Kinder, die im Ferienprogramm mit dem SPD-Ortsverein das Fledermaushaus in Hohenburg besuchten. Dieses Jahr sind hier über 110 Tiere im Dachgebälk gezählt worden - dem einzigen Fortpflanzungsvorkommen in Deutschland. Wie Projektleiter Rudolf Leitl erläuterte, hatte 1961 der damalige Leiter des Nürnberger Tiergartens, Dr. Manfr
von Redaktion OnetzProfil

(sön) Eigentlich hatte man gedacht, diese Tierart gebe es gar nicht mehr: Dies erfuhren elf Kinder, die im Ferienprogramm mit dem SPD-Ortsverein das Fledermaushaus in Hohenburg besuchten. Dieses Jahr sind hier über 110 Tiere im Dachgebälk gezählt worden - dem einzigen Fortpflanzungsvorkommen in Deutschland. Wie Projektleiter Rudolf Leitl erläuterte, hatte 1961 der damalige Leiter des Nürnberger Tiergartens, Dr. Manfred Kraus, im Lauterachtal einige Hufeisennasen gefunden. Nun begann die Suche nach weiteren Exemplaren dieser Art, die man in Deutschland für ausgestorben hielt. Tatsächlich aber fand man verschiedene Fledermäuse in Gebäuden in Hohenburg und entdeckte 1992 gar ein "Wochenstuben-Quartier". Über das Konjunkturpaket 2009 konnte das Fledermaushaus dann ausgebaut werden. Über die eingebauten Kameras konnten die Kinder die Tiere im Dachgebälk sehen - und sogar die Hufeisennasen, von denen sie ihren Namen haben. Als einzige Fledermausart kann diese im Flug fressen und zudem ihren "Radar" benutzen. Besonders die Geburt einer jungen Fledermaus weckte die Aufmerksamkeit der Besucher. Beim Einsetzen der Dämmerung flogen die Tiere dann von ihren Schlafplätzen zu den Balken vor den Fenstern und weiter in ihr Insekten-Jagdrevier im benachbarten Truppenübungsplatz. Vom Hof aus konnten die Kinder die akrobatischen Flugmanöver beobachten und über spezielle Mikrofone auch die Sonartöne aus der Hufeisennase hören. Bild: sön

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp