Alexander Graf trifft zum 1:0-Sieg für SV Schmidmühlen gegen DJK Gebenbach
Unhaltbarer Freistoß

Meier, Dandorfer, Weigert, Schmid, Weiß, Hannes Schihada, Weigl (82. Gimpl), Graf (83. Fluker), Braun, Lautenschlager (55. Eichenseer), John Schihada.

Nitzbon, Fuchs, Pfab, Matthies, Kügler, Kipry, Hammer, Urbanek, Frank, Pienz, Obermeier.

Tor: 1:0 (75.) Alexander Graf - SR: Fabian Held (Dürnsricht) - Zuschauer: 70.

(jwe) In der ersten Hälfte des Bezirksligaderby zwischen dem SV Schmidmühlen und der DJK Gebenbach waren Torchancen auf beiden Seiten Mangelware. Eine klare Möglichkeit hatten die Gäste in der 21. Minute nach Unsicherheiten in der Schmidmühlener Abwehr. Alleine vor Torwart Meier schoss Martin Kügler aber über das Tor.

Die zweite Hälfte begann, wie die erste endete. Beide Mannschaften kämpften sich jeweils bis zum Strafraum des Gegners vor, doch dann waren sie mit ihren Künsten am Ende. Ab der 60. Minute setzten die Schmidmühlener mehr auf Angriff. So kamen sie in der 65. Minute zu zwei sehr guten Torchancen. Einen Schuss von Christian Weigl lenkte Torhüter Michael Nitzbon in letzter Sekunde noch um den Pfosten. Beim darauffolgenden Eckstoß bekam der eingewechselte Tobias Eichenseer fünf Meter vor dem Tor den Ball vor die Füße, doch Torwart Nitzbon rettete auf der Linie. In der 75. Minute bekamen schließlich die Schmidmühlener 18 Meter vor dem gegnerischen Tor nach einem Foulspiel einen Freistoß zugesprochen. Diesen verwandelte Alexander Graf unhaltbar für den Gästetorwart zum 1:0.

Gebenbach gab nicht auf, versuchte noch den Ausgleich zu erzielen. Die Schmidmühlener waren bemüht, die Führung über die Runden zu bringen, was ihnen schließlich auch gelang. Durch diesen ersten Heimsieg nach der Winterpause hat sich der SV eine minimale Chance auf einen Relegationsplatz erhalten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.