Amberg.
Lustlose Forchheimer in Amberg?

Forchheims Trainer Michael Hutzler ist vor dem Punktspiel der Bayernliga Nord am Samstag (16 Uhr) in Amberg überhaupt nicht wohl. Das rührt daher, dass er eine Portion Enttäuschung nicht verbergen kann, denn die Verantwortlichen des Tabellenführers verzichten auf die Teilnahme an der Fußball-Regionalliga. Die Arbeit eines Jahres war für die Katz, das habe einem Schock bei seinen Spielern hervorgerufen, aber nach entsprechend aufklärenden Gesprächen sei das "Nein" belegbar gewesen, die Spieler hätten es verstanden, sagte er.

Die Amberger wollen unbedingt in die Regionalliga und haben deswegen zuletzt sogar Trainer Alberto Mendez beurlaubt. Ruhe soll jetzt so schnell wie möglich wieder einkehren, wünscht sich Interimstrainer Bernd Scheibel. "Änderungen im Trainingsbetrieb", kündigte er an, "um neue Impulse zu geben." Zwei, drei Veränderungen könnte es beim Personal geben. Wobei Benjamin Burger und Burhan Karasu weiter verletzt sind. "Viel allerdings muss man nicht ändern, denn wir sind auf Tabellenplatz vier und haben im Rennen um den Relegationsrang alles wieder selbst in der Hand."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.