Ammerthal/Amberg.
Amberg darf erst mal nicht kündigen

(ll) Das Landratsamt hat den Antrag der Stadt Amberg auf Genehmigung der außerordentlichen Kündigung der Mitgliedschaft im Zweckverband zur Wasserversorgung der Ammerthaler Gruppe vom 18. Dezember 2012 abgelehnt. Die Entscheidung war nach Angaben des Landratsamtes am Dienstag gefallen. Danach sei der Bescheid ausgearbeitet worden, der am Donnerstag an die Betroffenen ging und am Nachmittag per Pressemitteilung veröffentlicht wurde. Als Begründung erhält der Bescheid die Passage: "Die rechtsaufsichtliche Genehmigung für die Kündigung aus wichtigem Grund gemäß Art. 48 Abs. 1 Satz 1 Ziffer 2 KommZG war zu versagen, da wichtige Gründe, die eine Kündigung rechtfertigen, nicht vorliegen."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.