Angemerkt Hohn ausder Steckdose

Die Verzweiflung von Carmen und Siegfried Wittmann ist nachvollziehbar, das Verhalten der Stromanbieter dagegen nicht. Sang- und klanglos hatte die Eon dem Ehepaar eine saftige Aufforderung geschickt, knapp 4000 Euro für Strom nachzuzahlen. Und als ob das nicht schon genug wäre, sollten die Waldheimer künftig auch noch monatlich 658 Euro Abschlag statt bisher rund 55 Euro berappen.

Entgegenkommen oder eine Begründung gibt es für die Betroffenen bis heute nicht, Bayernwerk und Eon prüften den Fall erst nach einem Anruf aus der NT-Redaktion. Wie zum Hohn entschuldigte sich der Anbieter stattdessen für die korrigierte Jahresrechnung in einem wohl maschinell erstellten Schreiben. Die Menschlichkeit bleibt auf der Strecke. Von Transparenz bei der Stromversorgung ganz zu schweigen.

thorsten.schreiber@derneuetag.de

Polizeibericht Erneut Radmuttern gelockert

Vohenstrauß. Bei der Polizei in Vohenstrauß hat eine 23-Jährige aus dem Landkreis Tirschenreuth Anzeige erstattet. Auch bei ihrem Auto sind Radmuttern gelockert worden. Die Frau, die in Vohenstrauß arbeitet, hatte am 20. Juli ein komisches Geräusch an ihrem Pkw festgestellt. Eine Überprüfung ergab, dass am vorderen linken Reifen alle Schrauben locker waren. Für eine war sogar ein spezieller Adapter notwendig. Auch an den anderen drei Rädern mussten die Schrauben nachgezogen werden.

Laut Angaben der Frau dürften die Schrauben an ihrem Seat zwischen 10. und 20. Juli entweder von 5.30 bis 15 Uhr auf dem Mitarbeiter-Parkplatz des E-Centers in Vohenstrauß gelockert worden sein oder während des Besuches bei der Beach-Party im Freibad Pleystein. Dort stand der Pkw von Samstag, 12. Juli, 22 Uhr, bis Sonntag, 13. Juli, 3 Uhr, auf dem Parkplatz. Die Polizei ermittelt bereits wegen mehrerer ähnlicher Fälle.

Seit Ende März waren bei einigen vermutlich in Pleystein geparkten Wagen die Radmuttern gelockert worden. In einem Fall kam es zu einem Unfall, bei dem eine junge Frau auf der Fahrt von Vohenstrauß nach Pleystein einen Reifen verlor und leicht verletzt wurde. Hinweise erbittet die Polizei unter Telefon 0951/92010.

Briefkasten gesprengt

Schirmitz. Unbekannte sprengten am Sonntag gegen 2.30 Uhr mit einem Feuerwerkskörper den Briefkasten eines Mehrfamilienhauses an der Blütenstraße. Schaden. 100 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Weiden unter Telefon 0961/401321 entgegen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.