14.02.2004 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Arbeiten am Woppenhofer Gerätehaus gehen zügig voran - Bewegung im Fall "Wernberg" Die Feuerwehr legt sich ins Zeug

Die Feuerwehr Woppenhof legt sich für den Umbau und die Sanierung ihres Feuerwehrgerätehauses mächtig ins Zeug. Die Marktgemeinde hat eine Kostenbeteiligung bis zu 30000 Euro zugesagt. Bei einem Ortstermin vor der letzten Bauausschusssitzung konnte sich das Gremium vom Fortschritt der Arbeiten überzeugen.

von Claudia Völkl Kontakt Profil

Vorsitzender Ludwig Schmaus und Kommandant Josef Scheidler standen dem Bauausschuss als kompetente Ansprechpartner zur Verfügung. Ihren Ausführungen zufolge ist der Rohbau fertiggestellt, Elektro- und Wasserinstallation sind auch schon fortgeschritten. Nun folgen Heizungs- und Sanitärinstallationen. Bodenbeläge sind noch zu verlegen und im Frühjahr werden die Innenputzarbeiten durchgeführt. Bisher sind 22 000 Euro an Material verbaut worden. Die Arbeiten werden von der Wehr in Eigenregie ausgeführt.

Im Erdgeschoß entsteht übrigens auch ein "Fahnenraum". Das Gelächter war groß, als Bürgermeister Butz amüsiert fragte, ob da die Feuerwehrler reinkommen, die einen über den Durst trinken....

Das Thema "Feuerwehr" beschäftigte das Gremium auch in der anschließenden Sitzung. Bürgermeister Butz teilte mit, dass seit Dienstag ein Schreiben der Regierung der Oberpfalz vorliege. Demnach ist der vorzeitige Baubeginn für das Feuerwehrgerätehaus der Wernberger Wehr am Standort Unterköblitz genehmigt. Die Förderhöhe der zuwendungsfähigen Kosten beträgt voraussichtlich 35 Prozent. "Das ist allerdings unverbindlich, darauf haben wir noch keinen Rechtsanspruch", betonte Butz. Jedenfalls sei es nun nicht mehr zuschussschädlich, wenn der Markt mit dem Bau beginne.

"Jetzt warten wir auf das zweite Schreiben", meinte Butz mit Blick auf die Förderzusage für die beiden neuen Feuerwehrfahrzeuge. Das werde Thema der Feuerwehrfachausschusssitzung am Dienstag sein.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.