08.04.2004 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Architekturbüro SHL erhält den Planungsauftrag - Erschließungsarbeiten "Am Bergl" vergeben Ortskernsanierung: Erster "Baustein"

Das Weidener Architekturbüro SHL von Dr. Emil Lehner kommt bei der Ortskernsanierung zum Zug. Diesen Beschluss aus der letzten nichtöffentlichen Marktratssitzung gab Bürgermeister Georg Butz auf NT-Anfrage bekannt.

von Claudia Völkl Kontakt Profil

Ursprünglich stand das Thema im öffentlichen Teil auf der Tagesordnung. Es wurde dann jedoch mit 10:4 Stimmen in die "Nichtöffentliche" verlegt.

Näheres im Juli

Nach Rücksprache mit der Regierung der Oberpfalz wird der Marktgemeinde heuer eine Aufnahme in das Städtebauförderungsprogramm in Aussicht gestellt. Eine feste Förderzusage kann jedoch noch nicht gegeben werden, da sie von den Haushaltsmitteln der EU und des Bundes abhängig ist, deren Höhe derzeit noch offen ist. Eine Förderzusage kann nach momentanen Kenntnisstand im Juli/August erwartet werden.

Bereits Ende letzten Jahres hatte die Marktverwaltung an drei Architekturbüros Honoraranfragen gerichtet. Sie beinhalteten den Ausbau des Parkplatzes beim Jugendheim, die Renaturierung des Schilterbaches zwischen dem Jugendheim und dem Marktplatz, die Neugestaltung des Marktplatzes und den Bau eines Verbindungsweges entlang des Schilterbaches zwischen dem Parkplatz am Jugendheim und dem Marktplatz. Geschätzte Baukosten: 900 000 Euro. Weiterhin wurden Honorarangebote in einem Ideenteil für die "Folgenutzung Schulgelände" eingeholt.

Der Marktrat vergab den Auftrag für die Architektenleistung nun an das im Städte-, Hoch- und Landschaftsbau tätige Architekturbüro SHL. Er umfasst vorerst die ersten drei Leistungsphasen und den Ideenteil. Die weiteren Leistungsphasen werden entsprechend des Planungs- und Baufortschrittes durch die Verwaltung abgerufen.

Zum Festpreis

Schnell erledigt war das Thema "Bebauungsplan Bergäcker". Hier lagen die Stellungnahmen der Träger öffentlicher Belange vor. Nach einer entsprechenden Abwägung wurde der Planentwurf mit einer Gegenstimme genehmigt und die Satzung erlassen.

Für die Erschließungsarbeiten im Baugebiet "Am Bergl" in Saltendorf erhielt die Schönseer Baufirma Utz mit einem Festpreis in Höhe von 132 773 Euro den Zuschlag.

Beschlossen wurde auch das Grenzregelungsverfahren für den Bereich Neunaigener Straße. Die Nachbarn sind einverstanden.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.