Athleten der LG Telis Finanz Regensburg bei den deutschen Straßenlaufmeisterschaften am Start
Pflieger ganz heiß auf das Rennen

Regensburg. Es wäre töricht für das Laufteam der LG Telis Finanz, bei den deutschen Straßenlaufmeisterschaften am Sonntag beim Düsseldorfer Kö-Lauf Ähnliches anzupeilen, wie im letzten Jahr. Damals holten die "Blauen" so ziemlich alles, was zu holen war.

In diesem Jahr werden einige Leistungsträger fehlen und somit verringern sich auch die Erfolgsaussichten. Einer, der im letzten Jahr aber fehlte, ist jetzt schon ganz heiß auf das Rennen. Philipp Pflieger passt nämlich der Lauf bestens in seine erste Marathonvorbereitung und mit seinen 28:40 Minuten aus dem Stadion zählt er sogar zum engeren Kreis der Medaillenanwärter. Zusammen mit seinen Teamkollegen Julian Flügel, Felix Plinke und Sebastian Hallmann hofft man auch auf eine erfolgreiche Titelverteidigung in der Männer-Mannschaftswertung.

Das haben sich auch die Telis-Damen Maren Kock, Steffi Volke und Julia Galuschka vorgenommen. Alle drei sind in ihren angestammten Altersklassen - Maren Kock bei den Frauen, die beiden anderen in der W35 - auch Medaillenkandidatinnen für die Einzelwertung. Mit der Titelverteidigung bei den U-23-Junioren wird es schwierig werden, da beinahe die gesamte Mannschaft aus dem Urlaub nach Düsseldorf anreist.

Moritz Steininger sollte trotzdem ein Rennen um die 30:00 gelingen. Damit müsste er sich weit vorne platzieren können. Valentin Unterholzner und Jonas Koller, beide ebenfalls auf der Bahn schon unter 30 Minuten gelaufen, werden das aber derzeit wohl noch nicht bieten können. Mit an Bord ist als vierter Junior Jonas Beck. Im weiblichen Nachwuchsbereich reist als Einzige im U-23-Bereich die noch der U20 angehörende Franziska Reng an, die sich durchaus eine Leistung um die 36 Minuten zutraut, aber natürlich nicht in der Lage ist, den Titel, den im letzten Jahr Corinna Harrer in ihrem letzten U-23-Rennen gewonnen hat, nach Hause zu bringen. Bei den Frauen sind noch Anna Plinke und Monika Rausch mit von der Partie.

Der SWC Regensburg schickt ein M-45-Team um Rudi Salzberger und Peter Kozlowski ins Titelrennen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.