22.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

ATS Mitterteich ist Stadtmeister im Asphaltstockschießen - Enttäuschung über geringe ... Ungeschlagen auf Platz eins

Ohne Punktverlust holte sich der ATS Mitterteich den Stadtmeistertitel im Asphaltstockschießen. Für Enttäuschung beim Ausrichter ESC Pleußen sorgte die Tatsache, dass sich nur neun Teams angemeldet hatten - noch vor einigen Jahren waren 22 Mannschaften am Start.

Der ATS Mitterteich und die "Pleußener Rentner" sind die neuen Mitterteicher Stadtmeister im Asphaltstockschießen. Im Bild (von links) Turnierleiter Helmut Vogl vom ESC Pleußen, Siegfried Linde, Stadtverbandsvorsitzender Peter Haibach, Heinz Heining, Rudolf Klaser, Konrad Ernstberger, Robert Heinl, Gerhard Kilian, Waldemar Eberlein, Karl Schreyer und 2. Bürgermeister Stefan Grillmeier. Bild: jr
von Josef RosnerProfil

Der ESC Pleußen hatte das Turnier auf der Anlage des SV Steinmühle wie gewohnt gut organisiert. Vorstandssprecher und Turnierleiter Helmut Vogl dankte bei der Siegerehrung allen Teams, Schiedsrichter Reinhard Jäger (SV Steinmühle) und den ESC-Frauen, die wiederum für ein angenehmes Ambiente gesorgt hatten. Erfreut zeigte sich Vogl, dass mit den Keglerinnen von "Gut-Holz" auch ein Damenteam dabei war.

2. Bürgermeister Stefan Grillmeier bedauerte die immer weiter sinkende Teilnehmerzahl und hoffte darauf, dass der Eisstock- und Asphaltstocksport wieder mehr Anhänger findet. Sein Dank galt dem ESC Pleußen für Organisation und Durchführung der Traditions-Meisterschaft.

Gespräche mit Mittelschule

Stadtverbandsvorsitzender Peter Haibach, der einen Teil der Wettkämpfe verfolgt hatte, war begeistert von der Leistung der Damen, die sogar den neuen Stadtmeister der Hobbyschützen, die "Pleußener Rentner", besiegt hätten. Haibach kündigte erneut seine Unterstützung bei den Bemühungen an, dem Eisstock- und Asphaltstocksport wieder zu mehr Bedeutung zu verhelfen. Derzeit liefen Gespräche mit der Mittelschule, um Jugendliche an den Sport heranzuführen.

An die besten Teams des Wettbewerbs, der im Modus "Jeder gegen jeden" ausgetragen wurde, gingen Medaillen in Gold, Silber und Bronze. Die Sieger in beiden Kategorien wurden am Ende herausgerechnet. Bei den "Profis" dominierte der ATS Mitterteich mit Karl Schreyer, Waldemar Eberlein, Gerhard Kilian und Robert Heinl. Auf den Plätzen landeten der SV Steinmühle (Auswahl Mitterteich), das Team SV Steinmühle II, der EC Rieber, der ESC Pleußen und das Team ATS Mitterteich II. Im Zweikampf der beiden Hobby-Teams holten sich die "Pleußener Rentner" mit Heinz Heining, Rudolf Klaser, Konrad Ernstberger und Siegfried Linde den Sieg. Die Keglerinnen von "Gut-Holz" Mitterteich landeten trotz des Erfolgs im direkten Aufeinandertreffen auf Platz zwei.

Themenseiten:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.