Auf dem Kannertshof Turnier für Reiter und Gespannfahrer - Auch Geschicklichkeit und Fachfragen
17 sportliche Kilometer im Sattel

Einem Dorado für Pferde glich der Kannertshof der Familie Gerstacker in Albersdorf vergangenen Samstag, als der Verein der Pferdefreunde Nürnberger Land ein Reit- und Fahrturnier ausrichtete. Die abwechslungsreiche Landschaft des Oberpfälzer Berglands mit den bewaldeten Hügeln bot besondere Reize für diese sportliche Veranstaltung und entschädigte damit die Teilnehmer für die gelegentlichen Regenfälle.

Zwei Reiter bildeten jeweils ein Team und machten sich auf die 17 Kilometer lange Tour von Albersdorf östlich am Schergenbuck mit dem Schloss Neidstein und einem 1300 Jahre alten Gräberfeld vorbei durch die Point in Richtung Neukirchen. Am Sportgelände des FC Neukirchen wartete der erste von fünf Kontrollpunkten auf Pferde und Reiter.

Über den Sauergiebel

Fachliche Fragen, Geschicklichkeitsspiele und Gehorsamsprüfungen für die Pferde lockerten die körperlichen Anstrengungen beim Ritt auf, der weiterführte zur Waldlust, über den Sauergiebel nach Rittmannshof, von dort zum Hiltlweiher in Tabernackel und zurück zum Kannertshof.

In einem Abstand von zehn Minuten machten sich die 24 Reiterteams auf den Weg, gefolgt von sieben Gespannen. Im Gasthaus zum Reinbachtal in Gaisheim nahm Sabine Gerstacker vom Reitstall Kannertshof die Siegerehrung vor. Keiner der Teilnehmer ging bei diesem Turnier leer aus. Eine ganze Reihe wertvoller Gebrauchsgegenstände für die Pferdepflege warteten als Belohnung für die sportliche Beteiligung. Die drei vorderen Plätze bei den Reitern und bei den Gespannfahrern erhielten zusätzlich Pokale überreicht. Bei den Gespannfahrern erreichten Monika und Daniel Fleischmann mit 587 Punkten den 1. Platz. Den 2. Platz belegten Matthias Wolf und Gerhard Klar mit 501 Punkten. Platz drei ging an Angelika und Reinhard Müller mit 498 Punkten.
Die Reiterpaare führten Sandra Hupfer und Mirjam Krügel mit 629 Punkten an. Zweite wurden Simone Warren und Nadine Schöner mit 618 Punkten vor Melanie Maul und Patrick Gerstacker, die 605 Punkte erreichten. Mit dem zehn Jahre alten Patrick Gerstacker zählte der jüngste Teilnehmer zu den Pokalsiegern.

Große Herausforderung

Für den Verein der Pferdefreunde Nürnberger Land bestätigte Vorsitzender Gerhard Klar, dass das Turnier Reiter und Gespannfahrer vor große Herausforderung gestellt habe. Er bedankte sich für die aufwendige Organisation und freute sich, dass die sportliche Veranstaltung ohne Unfall über die Bühne ging.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.