15.09.2015 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Aus dem Stadtrat

von Redaktion OnetzProfil

Aus der Kurve ins Feld schießen

Der Altentreswitzer Ortssprecher Andreas Ogarek, dem der Stadtrat zur Geburt seines Sohns Jonas gratulierte, schlug in der Sitzung vor, den Bereich in der "Altentreswitzer Kurve" auf 60 Kilometer pro Stunde zu beschränken. Immer wieder würden Fahrzeuge in der Kurve ins Feld "rausschießen", die man dann mit dem Traktor wieder herausziehen müsste. Bürgermeister Andreas Wutzlhofer sagte, dass der Landkreis auf dieser Strecke eine Verbreiterung plane. Gabi Eichl reagierte empört. Es könne nicht sein, dass der Landkreis hierfür Geld in die Hand nehme: "Lasst es doch wie es ist. Dann sollen sie halt ins Feld schießen." (ck)

Kein Verkehrsspiegel

Bei der Einfahrt von der Von-Löffelholz-Straße in die Siedlerstraße sollte nach dem Wunsch eines Bürgers ein Verkehrsspiegel angebracht werden. Gabi Eichl brachte das Anliegen vor. "Solche Stellen gibt es massig. Da werden wir kein Fass aufmachen. Bei solchen Kreuzungen helfe nur eins: Vorsichtig reintasten", sagte Bürgermeister Andreas Wutzlhofer. (ck)

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.