Auszeichnungen für die Wassermänner Alois Hanke und Martin Walter - Vorbildliches Engagement
Schwimmen als Herzensanliegen

Leicht hat es der Förderkreis für das Freibad Altglashütte nicht. Die Gemeinschaft lässt sich aber nicht unterkriegen und kümmert sich unverdrossen um den Erhalt der weithin beliebten Freizeiteinrichtung. Welche Rolle dabei persönliches Engagement spielt, wurde vor Augen geführt.

In der Jahreshauptversammlung in der Cafeteria des Bades würdigten Vorsitzender Engelbert Träger und Schwimmmeister Siegfried Walter den Einsatz der Vereinsmitglieder, der Wasserwacht aus Hohenthan und der Einwohner der Altglashütte: "Ohne deren Mitarbeit gäbe es das Bad wohl schon lange nicht mehr. Auf einen solchen Kreis bauen zu können, bedeutet auch, optimistisch in die Zukunft zu blicken." Auszeichnungen gingen an dem Abend an zwei Männer, die seit Jahrzehnten mit außergewöhnlichen Leistungen imponieren.

Alois Hanke und Martin Walter geht es nicht darum, im Mittelpunkt zu stehen. Ihr Herz hängt an dem Bad und das stellten sie bislang mit ungezählt geopferten Freizeitstunden unter Beweis. Das reicht von Arbeitseinsätzen im Rahmen des laufenden Unterhalts bis hin zum eingebrachten handwerklichen Geschick bei Spezialaufgaben. Die Goldene Ehrenamtskarte war sichtbares Zeichen des Danks für vorbildliches Handeln.

Träger und Walter brachten am Samstag noch einen anderen Aspekt zur Sprache: "Es gibt bereits eine Reihe von Personen, Firmen und Institutionen, die uns finanziell unterstützen. Darauf lässt sich ebenfalls nicht verzichten." Auf der im Eingangsbereich aufgehängten Tafel finde sich noch viel Platz für weitere Altglashütten-Fans.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.