12.12.2011 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Auto rammt Streufahrzeug

von Autor CDProfil

Bei beginnender überfrierender Nässe geriet am Freitag gegen 21.20 Uhr ein 22-Jähriger mit seinem VW Vento zwischen Apfelbach und Eschenbach in einer Rechtskurve ins Rutschen und stieß auf der Gegenfahrbahn ausgerechnet mit einem Streufahrzeug der Straßenmeisterei zusammen. Glücklicherweise war kein Räumschild angebracht. Der Pkw rammte den Lkw vorne links und musste danach total demoliert abgeschleppt werden. Sein Zeitwert betrug noch etwa 2000 Euro. Am Streufahrzeug wurden die Stoßstange, der linke Radkasten und Radlauf sowie die Felge vorne links beschädigt. Die Reparaturkosten dürften sich auf 5000 Euro summieren. Der 46-jährige Lkw-Fahrer verletzte sich beim Aufprall an der linken Hand. Der leicht alkoholisierte Pkw-Fahrer wurde mit leichten Blessuren im Gesicht ins Klinikum Weiden gebracht, wo die Polizei auch eine Blutentnahme anordnete.

Nachdem weitere Mitarbeiter der Straßenmeisterei die ausgelaufene Kühlflüssigkeit gebunden und Ölwarnschilder aufgestellt hatten, war die Straße nach Beseitigung der Trümmer wieder befahrbar. Für die restliche Route des Winterdienstes musste ein Ersatzfahrzeug eingesetzt werden.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.