18.02.2004 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Bauausschuss vergibt Aufträge an günstigste Anbieter Neue Büroeinrichtung

von Claudia Völkl Kontakt Profil

Nach den Renovierungsarbeiten werden Büros in der Verwaltung neu eingerichtet. Die Aufträge vergab der Bauausschuss an die jeweils günstigsten Bieter: Die Räume der Buchhaltung und der Personalabteilung stattet Bürotechnik Hirsch für 4 359 Euro bzw. 2237 Euro aus, das Standesamt die Firma LebensRaum Büro Weiden für 2605 Euro.

Vor dem Eingangsbereich zum Schulhaus Unterköblitz wurden bereits Schachtringe für den Bau eines Brunnens gesetzt, den die Schule weitmöglichst in Eigenleistung baut. Die Blechabdeckung aus verzinktem Tränenblech liefert die Firma Scharnagl zum Angebotspreis von 556 Euro.

Seitens der Telekom AG liegt ein Angebot für die unterirdische Verkabelung des Baugebietes "Am Bergl" nach dem sogenannten Bamberger Modell vor, das angenommen wurde. Danach erhält die Gemeinde 1161 Euro als Deckungsbeitrag für einen sowieso zu erstellenden Graben, wenn sie das von der Telekom bereitgestellte Kabel mit auslegt. Das Wiederverfüllen und das Auslegen des bereitgestellten Trassenbandes muss ebenfalls von der Kommune übernommen werden.

Vom Bauausschuss war angeregt worden, die Möglichkeit einer Raumtemperatursteuerung im B-Bau Schule zu überprüfen. Eine Rücksprache mit dem Ingenieurbüro Brundobler ergab, dass für den B-Bau ein separater Heizkreis aus der Heizzentrale vorhanden ist und getrennt von den anderen Heizkreisen gesteuert werden kann. Eine zusätzliche Steuerung ist folglich nicht notwendig.

Hans Meier appellierte daran, in der Klaus-Conrad-Straße angesichts der oft chaotischen Verkehrsverhältnisse ein absolutes Halteverbot anzuordnen.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.