21.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Bei der Reiterfreizeit stehen die Pferde im Mittelpunkt Stars auf vier Beinen

Gruppenbild mit Stute: 18 Mädchen waren von der Reiterfreizeit begeistert. Bild: hia
von Wolfgang HübnerProfil

Drei Tage lang drehte sich auf der Reitanlage des Reitclubs am Kulm alles ums Pferd. 18 Kinder von 8 bis 14 Jahren hatten sich für Reiterfreizeit mit Übernachtungsfest angemeldet und keinem wurde auch nur eine Minute langweilig. Die Betreuerinnen Sabine Ströhlein, Renate Schupfner und Sarah Deubzer hatten dafür ein viel zu abwechslungsreiches Programm vorbereitet.

Die drei führten ihre Gäste in die Welt der Pferde ein. Natürlich war dabei vor allem Reiten und Voltigieren angesagt. Nach einem Blick in die Stallungen ging es aber zunächst um das Pflegen, Putzen und Füttern und worauf zu achten ist. Die Kinder durften dann beim Putzen und Füttern anpacken. Ihre Freude hatten sie beim Flechten der Mähnen und Schweife. Bevor die kleinen Gäste selbst die Zügel in die Hand nehmen durften, gab es einen Crash-Kurs in Sachen Zügel halten, Pferde lenken und antreiben.

Nach einer kräftigen Brotzeit begannen dann die Reiterspiele. Besonders freute die Organisatoren, dass die Kinder sich und ihre Ideen einbrachten. Zudem ging es einen Nachmittag lang ins Schwimmbad nach Pegnitz. Abends wurde gegrillt. Kein Wunder, dass sich alle nach einem langen Tag voller Erlebnisse und Eindrücke gerne auf die Isomatten und Feldbetten im Anbau der Reithalle fallen ließen.

Themenseiten:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.