Betrunkener Windischeschenbacher rastet völlig aus
Eltern geschlagen, Schwester gebissen

Windischeschenbach. (ms) Was übermäßiger Alkoholgenuss alles bewirken kann: Äußerst brutal gegen die Eltern und seine Schwester ging ein schwer angetrunkener Windischeschenbacher am Montagnachmittag vor.

Der 34-Jährige stieg durch das geöffnete Schlafzimmerfenster in die Wohnung im Erdgeschoss seiner Eltern ein, in der er selbst mit wohnt. Seine Mutter bemerkte dies und sprach ihn auf sein seltsames Verhalten an.

Daraufhin versetzte er der 75-Jährigen mit der Faust mehrere Schläge in den Rücken. Seinem 81-jährigen Vater, der eingreifen wollte, schlug er mit der flachen Hand auf den Kopf. In der Küche warf der renitente Mann das Telefon gegen die Wand und biss seiner 37-jährigen Schwester, die ebenfalls zu Hilfe eilen wollte, in die rechte Hand. Den Eltern drohte er weitere Gewalt an.

Auch gegenüber den eingetroffenen Polizisten zeigte sich der Alkoholisierte äußerst aggressiv und versuchte, diese zu provozieren. Der Mann wurde ins Bezirkskrankenhaus Wöllershof eingewiesen. Obwohl gefesselt, versuchte er während des Transportes mehrmals Kopfstöße gegen einen Beamten anzubringen. Die Polizisten, die unverletzt blieben, mussten zudem heftige Beleidigungen über sich ergehen lassen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.