11.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Bezirksliga Nord: DJK Gebenbach bezieht 0:1-Schlappe beim SC Luhe-Wildenau Hohe Bälle kein Mittel

von Redaktion OnetzProfil

Der SC Luhe-Wildenau hat gegen die DJK Gebenbach den ersten Saisonsieg in der Bezirksliga Nord eingefahren. Benjamin Urban erzielte kurz vor der Pause den entscheidenden Treffer zum 1:0-Heimerfolg.

Die Gäste begannen wie erwartet sehr druckvoll. Immer wieder lange Bälle in die Spitze sollten die SC-Abwehr in Verlegenheit bringen. Chancen konnte sich die DJK aber nicht erarbeiten. Die zwei größten Möglichkeiten vor der Halbzeit resultierten aus Fehlern des Sportclubs. Stefan Pfab nutzte das Zögern von SC-Keeper Frischholz, doch konnte er den Ball nicht im Tor unterbringen. Fabian Frank lief nach einem Abspielfehler alleine auf das Tor zu, verzog den Ball aber. Die Heimelf war darauf bedacht, die Situation spielerisch zu lösen. Mit schnell vorgetragenen Kontern brachte man Gebenbach das ein oder andere Mal in Verlegenheit, doch klare Torchancen waren bis kurz vor der Halbzeit nicht dabei. Dann erkämpfte sich Uli Herrmann den Ball im Mittelfeld und spielte Stefan Wittmann frei. Dieser bediente Benjamin Urban in der Mitte, welcher überlegt zur Führung für den SC Luhe-Wildenau einschoss.

Nach der Pause erhöhte Gebenbach den Druck. Wie schon in den Spielen zuvor, tat sich der SC nach der Pause schwerer. Für die Gäste sprang jedoch nur eine nennenswerte Torchance heraus: Michael Pienz scheiterte aus spitzem Winkel. Die DJK schlug nun jeden Ball in den Strafraum des Sportclubs, in der Hoffnung einen Abnehmer zu finden. Die hohen Bälle waren eine sichere Beute für die SC-Abwehr.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp