Bezirksliga Nord: Nur 1:1 im Derby gegen den SV Raigering - Ilir Mujku gelingt noch Ausgleich
Paulsdorf bleibt in der Abstiegszone

Der Paulsdorfer Florian Paa (links) trat diesen Foulelfmeter in der ersten Hälfte so unplatziert, dass der Raigeringer Torhüter Andreas Appel parieren konnte. Von links sind Beobachter Stefan Ries (Paulsdorf), Marco Jank und Florian Hiltl (Raigering), und Tobias Scherm (Paulsdorf). Bild: Ziegler

Ohne Sieger endete das Derby in der Bezirksliga Nord zwischen dem SSV Paulsdorf und SV Raigering. Ein abgeklärter SV Raigering machte dabei dem wieder engagiert und kompakt auftretenden SSV das Leben sehr schwer.

Allerdings war es einmal mehr die Chancenverwertung, die den Paulsdorfern letztlich nicht die volle Punktausbeute bescherte. Bereits in der 2. Minute drang Ilir Mjuku von der linken Seite in den Strafraum ein, aber sein Schlenzer in Richtung langes Eck verfehlte das Gästetor.

Dann Aufregung, als die Panduren erstmals gefährlich vors Tor kamen, aber der souveräne Unparteiische Kleffmann ahndete die Attacke von SSV-Keeper Andreas Fladerer gegen Alexander Greger nicht (7.).

Der SSV setzte sich in der gegnerischen Hälfte fest und der SVR startete immer wieder Konter. Dadurch gelang auch die bis dahin unverdiente Führung für Raigering: Bei einem weiten Ball klärte Fladerer außerhalb des Strafraumes per Kopf, das Leder kam zu Alexander Greger und dieser schoss aus 20 Metern ins verlassene Tor (17.). Der SSV blieb ruhig und nach einem Foul an Mujku erkannte Kleffmann auf Strafstoß für die Platzherren. SVR-Torhüter Andreas Appel ahnte die Eck, die sich der Schütze Florian Paa ausgesucht hatte und parierte unter dem Jubel seines Anhangs (21.). Kurz vor dem Wechsel wurde Florian Paa wieder zum Pechvogel. Nach Mujkus hervorragender Vorarbeit entschärfte wieder Appel seine Direktabnahme aus 10 Metern mit einer Reflexaktion (39.). Im zweiten Abschnitt beherrschte zunächst der Gast mit kluger Spielweise das Geschehen. Der verdiente Ausgleich gelang dann aber doch Ilir Mujku, als er sich im Strafraum geschickt durchsetzte und mit einem Linksschuss ins lange Eck erfolgreich war (67.). Beide Mannschaften suchten nun die Entscheidung, aber die Abwehrreihen standen sicher. Einmal musste nochmal Fladerer gegen den heranstürmenden Greger retten (68.) und Florian Paa jagte eine weite Flanke von Mujku über den Kasten (86.). Der SSV Paulsdorf blieb zwar im achten Spiel in Folge ungeschlagen, ein entscheidender Schritt aus dem Tabellenkeller gelang aber wieder nicht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.