Bodenständige Genüsse, internationale Küche, gesunde Ernährung: Neue Bücher von Fernseh- und ...
Fantastische Gerichte, die jeder nachkochen kann

Michaela Hager: "Echt bayerisch kochen. Ein Lebensgefühl" (224 Seiten, 34,95 Euro, Brandstätter-Verlag):In der Sendung "Wir in Bayern" schwingt Michaela Hager regelmäßig im Bayerischen Fernsehen den Kochlöffel. Mit ihrem lockeren, bodenständigen Charme und ihrer unverfälschten, gestandenen bayerischen Küche kochte sie sich schnell in die Herzen der Zuschauer. Michaelas Küche ist sinnlich und verführerisch, sie vermittelt Genuss auf höchstem Niveau und ein Lebensgefühl, das Bayern in der ganzen Welt berühmt gemacht hat: gemütlich, urig und gesellig.

In ihrem ersten Kochbuch erklärt sie nun leicht nachvollziehbar, wie Schwammerlsuppe und Tafelspitz gelingen, wie Ochsenbraten saftig geschmort wird und die gefüllte Schweinsbrust eine resche Kruste bekommt. Mit ihrer ehrlich empfundenen Nähe zum Althergebrachten, zu Traditionen und Brauchtum führt uns Michaela Hager zurück zu den bodenständigen Genüssen.

Johann Lafer: "Die Welt in Lafers Küche" (480 Seiten, mit 1000 Farbfotos, 39,90 Euro, Verlag Gräfe und Unzer): Nach dem vielgelobten und bewährten Muster der ersten beiden Bände widmet sich Johann Lafer nun der internationalen Küche und präsentiert seine Klassiker Schritt für Schritt in vielen hilfreichen Fotos. Gerichte von American Spareribs, Dim Sum und Pekingente bis zu Tabouleh und Vitello tonnato wecken Urlaubserinnerungen und werden von Johann Lafer in vielen Rezepten kreativ variiert. Alles wird perfekt erklärt, ist leicht nachzukochen und wird von Michael Wissing herausragend fotografiert. Begleitende Texte von Ute Battig.
Steffen Hensler: "Einfach Henssler" (192 Seiten, 140 Farbfotografien, 19,95 Euro, Verlag Dorling Kindersley):Köstliche Rezepte mit maximal sechs Zutaten? Wenn einer das kann, dann Steffen Henssler! In seinem neuen Kochbuch demonstriert der beliebte Fernsehkoch die hohe Kunst der Rezeptentwicklung und beweist, dass sich mit wenig Aufwand und Zutaten Raffiniertes auf den Teller zaubern lässt.

Die über 100 Gerichte sind einfach, aber keineswegs einfallslos - von Süßkartoffel-Limetten-Suppe über gegrillte Paprika mit Sardellen und Ziegenkäse bis Hähnchenschnitzel mit Pancetta und Fenchel hat Steffen Henssler clevere und geschmackvolle Rezepte für jede Gelegenheit kreiert.

Sarah Wiener: "Zukunftsmenü. Warum wir die Welt nur mit Genuss retten können" (224 Seiten, 19,99 Euro, Riemann-Verlag): Sarah Wiener hat eine Leidenschaft für gutes Essen, das frisch und mit regionalen Zutaten, ehrlich und kernig zubereitet wird. In ihrem Elternhaus war es, schon aus wirtschaftlichen Gründen, üblich, dass mittags und abends immer frisch gekocht wurde. Die geschmackliche und kulturelle Prägung, aus dem eigenen Garten und mit einfachen Mitteln gesundes und gutes Essen zu gewinnen, ist bis heute ihre Spezialität. So wird verständlich, dass sie sich, als sie eine prominente Spitzenköchin wurde, ganz öffentlich über den Zusammenhang von Nahrungsmittelproduktion, Handel und Qualität unseres Essens Gedanken machte.
Immer mehr Menschen ernähren sich von industriell vorgefertigten Speisen. Das hat nicht nur zur Folge, dass die Geschmackserlebnisse immer uniformer und flacher, die sinnlichen Erfahrungen mit dem Essen immer dürftiger werden.

Hier ist Sarah Wieners Engagement für eine bodenständige Nahrungsproduktion und für Achtsamkeit und Genuss beim Essen nicht nur vernünftig, sondern auch trendy. Mit ihrem alten Wissen und traditionellen Werten hat sie ein Know-how zu bieten, das uns Kochkultur und Genuss wiederentdecken lässt .
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.