29.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Dagesteiner Musikanten lassen das Publikum schunkeln

Dagesteiner Musikanten lassen das Publikum schunkeln (wku) Mehr als 100 Zuhörer kamen zur Sommerserenade mit den Dagesteiner Musikanten aus Vilseck in den ehemaligen katholischen Pfarrgarten. Sie präsentierten sich in einem neuen Outfit mit kurzen Lederhosen und feschen Westen. Bürgermeister Hans Koch freute sich, dass das Konzert trotz der kühlen Temperaturen wie geplant über die Bühne gehen konnte. Er hieß seinen Bürgermeisterkollegen Hans-Martin Schertl als Mitglied der zwölfköpfigen Kapelle willkomm
von Autor WKUProfil

Mehr als 100 Zuhörer kamen zur Sommerserenade mit den Dagesteiner Musikanten aus Vilseck in den ehemaligen katholischen Pfarrgarten. Sie präsentierten sich in einem neuen Outfit mit kurzen Lederhosen und feschen Westen. Bürgermeister Hans Koch freute sich, dass das Konzert trotz der kühlen Temperaturen wie geplant über die Bühne gehen konnte. Er hieß seinen Bürgermeisterkollegen Hans-Martin Schertl als Mitglied der zwölfköpfigen Kapelle willkommen. Seit 30 Jahren bereichern die Dagesteiner die Blasmusikszene im Landkreis Amberg-Sulzbach und darüber hinaus. Neben schmissiger bayerisch-böhmischer Blasmusik gaben sie original Oberpfälzer Zwiefache oder altbayerische Tanzmusik zum Besten. Dazu kamen Gesangseinlagen, freche Sprüche und Gstanzeln. Auch Bürgermeister Koch gehörte zu den "Zielscheiben", nahm das Ganze aber mit Humor. Der Funke sprang bald über: Das Publikum schunkelte zum Walzer und applaudierte begeistert. Bild: wku

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp